Gadget – technikblog.net https://technikblog.net Thu, 31 Jan 2019 09:23:52 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.2 https://technikblog.net/wp-content/uploads/2020/05/technikblog-favicon.ico Gadget – technikblog.net https://technikblog.net 32 32 104552367 Neue Technologien Unterstützen Menschen mit Behinderungen im Alltag https://technikblog.net/neue-technologien-unterstuetzen-menschen-mit-behinderungen-im-alltag/ Thu, 11 Oct 2018 08:42:59 +0000 https://technikblog.net/?p=282830 Mithilfe neuer Technologien ist es vielen Menschen mit Behinderungen möglich, ihren Alltag deutlich einfacher zu gestalten. Im Moment ganz groß im Kommen sind dabei sogenannte Wearables. Dabei handelt es sich um Kleidungsstücke, in die unauffällig [...]

Der Beitrag Neue Technologien Unterstützen Menschen mit Behinderungen im Alltag erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Mithilfe neuer Technologien ist es vielen Menschen mit Behinderungen möglich, ihren Alltag deutlich einfacher zu gestalten. Im Moment ganz groß im Kommen sind dabei sogenannte Wearables. Dabei handelt es sich um Kleidungsstücke, in die unauffällig technische Komponenten eingebaut wurden, von denen einige ihren Trägern ganz neue Welten eröffnen können.

Das Sound-Shirt

Gehörlosen Menschen Musik vermitteln? Ist das überhaupt möglich? Das Sound-Shirt befindet sich momentan in der Testphase. In ihm sind 16 Motoren eingebaut, die bei einem Konzert den Ton des Mikrofons in Vibrationssignale umwandeln. Die Jacke lässt einen die hohen Töne in den Armen und die tiefen Basstöne im Bauch und im Rücken spüren.

Eine Testperson, die mithilfe eines Implantats eingeschränkt hören kann, schaltete ihr Hörgerät für ein Konzert der Jungen Symphoniker Hamburg aus. Anschließend sagte sie, dass es sich so ähnlich anfühle, als stünde man in einem Klub in der Nähe der Lautsprecher. Besonders wirkungsvoll ist der Effekt aber natürlich, da man der Band auf der Bühne zuschaut und der Körper zum Beispiel beim Schlag einer Pauke ein direktes Feedback erhält. Alles in allem sei dies eine “beeindruckende” Erfahrung gewesen, die zwar nicht direkt mit einem Hörerlebnis zu vergleichen ist, aber dennoch die Emotion der Musik vermitteln kann.

Auch eine weitere Testperson war von dem Erlebnis begeistert und beschrieb es als “überwältigend”. Eine Weiterentwicklung dieser Technologie wünschen sich deshalb viele Gehörlose, die Musik ebenfalls erleben möchten.

“Guidance Device for the Sensory Impaired”

Apple hat im Sommer dieses Jahres eine Technologie namens “Guidance Device for the Sensory Impaired” patentiert. Auf Deutsch bedeutet dies so viel wie “Gerät zur Führung sensorisch eingeschränkter Personen”. Sinn und Zweck dieser Jacke soll es sein, es Menschen mit Sehbehinderungen zu erlauben, sich in jeder Umgebung zurechtzufinden.

Die Jacke ist kabellos mit einem handgehaltenen Gerät verbunden, in dem Kameras eingebaut sind. Diese nehmen die Umgebung genau auf und erstellen anschließend ein dreidimensionales Modell, das alle Objekte erfasst. Dazu gehören auch die Distanz, die Geschwindigkeit und die Höhe von sich bewegenden Objekten. Signale werden dann an das Gerät in der Hand und an die Jacke selbst gesendet, sodass man Hindernissen ausweichen kann.

In einigen Formen gibt es die Wearables schon in unserem Alltag. Gadgets wie Apple Watch, Fitbit und Co. sind zum Beispiel längst keine Seltenheiten mehr. Vor allem im Sportbereich werden Fitnesstracker gerne eingesetzt, um Herzfrequenzen, etc. im Auge zu behalten.

Doch Hersteller spielen mittlerweile auch immer häufiger mit der Idee, diese Technologien so einzusetzen, dass sie das Leben mit einer Behinderung leichter machen können. Für einige Menschen könnten diese Entwicklungen ihr Leben vollkommen revolutionieren.

Der Beitrag Neue Technologien Unterstützen Menschen mit Behinderungen im Alltag erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
282830
Cellularline Gadgets im Test https://technikblog.net/cellularline-gadgets-im-test/ Fri, 05 Oct 2018 17:59:02 +0000 https://technikblog.net/?p=282785 Ich muss zugeben, die Cellularline Produkte habe ich schon ein bisschen länger hier liegen, Schande über mein Haupt  …aber gerade in den letzten Wochen war echt viel los. Vielleicht komme ich ja nochmal dazu, euch [...]

Der Beitrag Cellularline Gadgets im Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Ich muss zugeben, die Cellularline Produkte habe ich schon ein bisschen länger hier liegen, Schande über mein Haupt  …aber gerade in den letzten Wochen war echt viel los. Vielleicht komme ich ja nochmal dazu, euch das hier alles zu erzählen, jetzt aber erstmals „nur“ zu den Cellularline Gadgets.

Ich habe alles davon kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, davon lasse ich mich natürlich nicht beeinflussen, aber ich möchte es halt gleich erzählen. Gerade zurzeit ist das ja mit der Schleichwerbung und ähnlichen Dingen sehr gefährlich, dabei will man einfach nur ein paar coole Produkte vorstellen. Naja egal.

Also was habe ich hier? Powerbank, wasserdichte Handyhüllen für den Pool (also natürlich auch für alle anderen Situationen, wo ein Handy mal baden gehen muss ;)), eine Handyhalterung fürs Auto und eine wireless Ladestation.

Ihr merkt schon, alles Handy Zeugs 😀 dafür ist Cellularline auch bekannt.

Cellularline Gadgets Test

[wp_testsiegel align=“left“ timealign=“right“ product=“Gadget-Tipp“ ratingtext=“SEHR GUT“ ratingpoints=“95″ ratingtime=“10/2018″]

Ich habe überlegt, wie ich das hier am besten mache, erst wollte ich jedes Produkt einzeln vorstellen, aber irgendwie kann man zu den einzelnen Sachen gar nicht viel sagen. Ganz ehrlich, die Qualität passt einfach. Die Cellularline Produkte sind wirklich gut, preislich vollkommen in Ordnung und können einfach durch eine gewisse Wertigkeit überzeugen.

Die Wasserdichte Hülle haben wir im Sommer im Pool ausprobiert, hat super funktioniert, ich versuche nur grad die Fotos zu finden ;D reiche ich dann nach 😉

Auch alle andere Gadgets sind Top, Powerbank mit ordentlich Power und die Halterung funktioniert tadellos. Tolle kleine Gadgets, die euren Handy-Alltag wirklich erleichtern.

Übrigens schreibe ich zum ersten Mal, mit Musik auf den Ohren, mache ich sonst nie und kann mich dann eigentlich auch nicht konzentrieren, aber ich teste gerade auch neue Kopfhörer und irgendwie wollte ich das mal ausprobieren. Es sind Noise Cancelling Kopfhörer von Bowers und Wilkins, die stelle ich euch in einen der nächsten Beiträge vor.

Noch ein kleines Fazit?

Cellularline Produkte überzeugen und ich spreche hier eine deutliche Kaufempfehlung aus.

Top 3 Cellularline Produkte

Bestseller Nr. 1 Cellularline 39218 Handy/Smartphone Schwarz, Grau - Halterungen (Handy/Smartphone, Auto, Schwarz, Grau)
AngebotBestseller Nr. 2 cellularline PowerTank 20.000 mAh, ultraklein und kompaktes tragbares Ladegerät, 12 W Ausgangsleistung, hochdichte Lithium-Polymer-Zellentechnologie, Powerbank, universell kompatibel, weiß
AngebotBestseller Nr. 3 cellularline Petit Mobiles Headset Binaural im Ohr Grau - Mobile Headsets (Kabellos, im Ohr, Binaural, Im Ohr, Grau)

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mehr Infos am besten natürlich direkt beim Hersteller –> www.cellularline.com

Weitere Infos zu Cellularline Produkten

Bezeichnend für die gute Qualität sind natürlich auch unterschiedliche Auszeichnungen, so wurden aktuel wieder Cellularline Produkte zum „Produkt des Jahres“ gewählt. Die Nielsen Company hat eine Verbraucherforschungsstudie durchgeführt wo die Cellularline Tetra Force und die Extreme Cables ausgezeichnet wurden.

Disclaimer

Nochmal abschließend der Hinweis, auch wenn ich es schon am Anfang geschrieben habe, ich habe die Produkte kostenlos zur Verfügung gesellt bekommen, muss sie auch nicht zurück schicken. Ich bekomme für diesen Beitrag aber sonst kein Geld oder ähnliches.

Letztendlich ist es so, dass alles auf diesem Blog / Magazin einen werblichen Charakter hat und ich mehr oder weniger Geld damit verdiene. (eher weniger ;))

 

Der Beitrag Cellularline Gadgets im Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
282785
dr!ft-Racer https://technikblog.net/drft-racer/ https://technikblog.net/drft-racer/#comments Fri, 09 Feb 2018 21:08:21 +0000 https://technikblog.net/?p=215609 Gerade läuft die Show „das Ding des Jahres“ auf ProSieben und mit dem DR!FT-Racer ist eine Erfindung dabei, die echt mega ist. So ein kleines RC Auto, was so beeindruckend driftet und eine super geile [...]

Der Beitrag dr!ft-Racer erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Gerade läuft die Show „das Ding des Jahres“ auf ProSieben und mit dem DR!FT-Racer ist eine Erfindung dabei, die echt mega ist. So ein kleines RC Auto, was so beeindruckend driftet und eine super geile Fahrphysik aufweist. Echt Cool. Müssen wir haben 😀

Dr!ft-Racer kaufen

Dr!ft Silver V8 Modellauto mit realistischer Fahrdynamik
  • Motor (simuliert): V8
  • Hubraum (simuliert): 5,2 l
  • Leistung (simuliert): 550 PS
  • Drehmoment (simuliert): 600 Nm

Letzte Aktualisierung am 19.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dr!ft-Racer Video

Dr!ft-Racer Features

  • Motor (simuliert): V8
  • Hubraum (simuliert): 5,2 l
  • Leistung (simuliert): 550 PS
  • Drehmoment (simuliert): 600 Nm

Mehr zu dem Dr!ft Racer

Direkt auf der Homepage des Anbieters

Drift Racer Test auf spielzeugblog.net

Der Beitrag dr!ft-Racer erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/drft-racer/feed/ 1 215609
Tizi Turbo 3x Black und Tizi Tankstelle Test https://technikblog.net/tizi-turbo-3x-und-tizi-tankstelle-test/ https://technikblog.net/tizi-turbo-3x-und-tizi-tankstelle-test/#comments Fri, 14 Apr 2017 05:16:13 +0000 https://technikblog.net/?p=41187 Wir haben von der Firma equinux einmal die Tizi Turbo 3x Black und die Tizi Tankstelle für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle dafür Nun ist es aber [...]

Der Beitrag Tizi Turbo 3x Black und Tizi Tankstelle Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Wir haben von der Firma equinux einmal die Tizi Turbo 3x Black und die Tizi Tankstelle für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle dafür

Nun ist es aber gar nicht so einfach, ein Ladegerät zu testen. Trotzdem versuchen wir es mal und stellen euch die beiden Produkte mal näher vor.

Der Tizi Turbo 3X

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr was in die Hand nehmt und man merkt sofort wie hochwertig etwas ist? Genau so ein Gefühl bekommt ihr, wenn ihr den Tizi Turbo 3x Black anfasst. Es wirkt einfach stimmig und macht alles in allem ein sehr angenehmes Bild. Die verwendeten Materialien fassen sich gut an und man hat nicht das Gefühl, da geht gleich was kaputt.

Gerade wenn man so eine Ladestation fürs Auto schon mal „günstig“ gekauft hat, dann weiß man wovon wir reden. Wir hatten mal eine, die nach 3x bis 4x des „ein und ausstecken“ auseinandergefallen ist. Die Tizi Turbo 3x macht da ein ganz anderes Bild

Im Einsatz

Wie bei vielen solcher Ladegräte ist auch beim Turbo 3X eine spezielle Ladetechnik verbaut, die dafür sorgt, dass die standardmäßige Drosselung bei nicht originalen Ladegeräte erkannt und umgangen wird. Bei den Tizi Geräten heißt das „Auto Max Power“ und funktioniert tadellos. Der Peter von mobi-test.de hat sich das ganze mal genauer angeschaut und nachgemessen, außerdem hat er den Tizi Turbo 3x zersägt 😉 cooler Test, schaut ruhig mal vorbei. (mobi-test.de Turbo 3x Test)

 

 

Was mir auch aufgefallen ist und der Peter genau geprüft hat (mir fehlt leider aktuell ein vergleichbares Ladegerät für so einen Test, die sind alle kaputt), die Temperatur und Hitzeentwicklung ist sehr gut bei den Tizi Modellen, laut Peter kommen sie auf max. 38,8 Grad und ein vergleichbares billiges Modell auf über 70 Grad, was schon gefährlich ist.

Quelle: equinux.de über amazon.de

Tizi Turbo 3X Black Fazit

Wer billig kauft, kauft 2-mal? Das ist eine alte Weisheit, aber sie trifft auch heute noch sehr oft zu. Gerade bei der Flut an China Importen, die sehr billig produziert werden um sie dann wiederum billig verkaufen zu können. Aber nicht nur, dass ihr 2-mal kaufen müsst, mitunter kann das auch gefährlich werden, hier werden oft keine Normen erfüllt und wie bei dem Test von mobi-test.de zu erkennen, können hier teilweise gefährliche Temperaturen auftreten.

Wenn ihr wert auf eine gute Qualität zu einem vernünftigen Preis legt, dann kauft den Tizi Turbo 3x und ihr habt lange Freude dran.

Tizi Tankstelle

Wie auch schon beim Turbo 3x merkt man auch bei der „Tankstelle“ schon beim anfassen die gute Qualität. Da steht die Tizi Tankstelle dem Turbo 3x in nichts nach. Ihr könnt hier bis zu 4 Geräte gleichzeitigt anschließen und aufladen.

Auch hier ist wieder die spezielle Ladetechnik verbaut, die auch genauso funktioniert wie bei Turbo 3x.

Fazit

Wie ihr vielleicht merkt, fällt uns der Test ein bisschen schwerer als sonst. Das liegt nicht an den Produkten selber, also ja irgendwie schon, aber nicht an der Qualität. 😉 es sind halt Ladegeräte, viel zu testen ist da nicht. Außer man macht es so wie bei mobi-test.de, aber dann sind letztendlich immer die gleichen Tests online, was soll sich an den Messwerten ändern?

Wir gucken uns da lieber die Verarbeitung an und wie sie im Verhältnis zum Preis steht. Entscheidend ist, lohnt der Kauf oder nicht? Solche Bewertungen und Entscheidungen werden oft aus den eigene Erfahrungen heraus getroffen. So auch hier, wir haben schon einige „billige“ Ladegräte ausprobiert, ja wir müssen zugeben, es ist dabei noch nichts Schlimmes passiert, kein Telefon ist abgeraucht und das Haus steht auch noch. Aber es existiert auch keins dieser Ladegeräte mehr. Nicht eins hat länger gehalten als ein Jahr und wenn wir ehrlich sind, zeichnete sich das schon beim Auspacken ab.

Und genau hier ist der Unterschied zu den Tizi Geräten, egal ob bei der Tankstelle oder dem Turbo 3X, beiden fühlen sich einfach gut an und genau aus diesem Grund würden wir euch hier zu einem Kauf raten. Tolle Produkte zu einem angemessenen Preis

[affilipus_grid asins=“B01MTMUKL6,B00GS1INSQ,B00XPIY60Y“]

hilreiche Links

  1. equinux Support
  2. mobi-test.de Turbo 3x Test
  3. mobi-test.de Tankstelle Test
  4. tizi.tv

Ergänzung: Wenn sich eine Firma selbst bei der Verpackung Gedanken macht, finden wir das geil 😉

 

Der Beitrag Tizi Turbo 3x Black und Tizi Tankstelle Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/tizi-turbo-3x-und-tizi-tankstelle-test/feed/ 1 41187
Neue Fotoausrüstung und neue Partnerschaft https://technikblog.net/neue-fotoausruestung-und-neue-partnerschaft/ https://technikblog.net/neue-fotoausruestung-und-neue-partnerschaft/#comments Sun, 29 Jan 2017 13:00:27 +0000 https://technikblog.net/?p=17299 Da wir immer mehr Produkte zum testen erhalten (vielen Dank an die Hersteller und Firmen, wir freuen uns sehr darüber), ist es natürlich auch notwendig die Produkte anständig zu präsentieren, hierfür haben wir uns einen [...]

Der Beitrag Neue Fotoausrüstung und neue Partnerschaft erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Da wir immer mehr Produkte zum testen erhalten (vielen Dank an die Hersteller und Firmen, wir freuen uns sehr darüber), ist es natürlich auch notwendig die Produkte anständig zu präsentieren, hierfür haben wir uns einen kleinen Fotobereich eingerichtet und können jetzt die Produktfotos vernünftig darstellen. Der Aufwand war relativ gering, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die ersten Fotos aus diesem Setup läuten auch gleich eine neue Partnerschaft ein, wir werden zukünftig Produkte von KW-Commerce näher vorstellen. Das erste Produkt ist der Headset Ständer der Eigenmarke kalibri.

[affilipus_product_box product=“17301″]

Headset Ständer von kalibri

Wir testen ja in letzter Zeit relativ viele Gaming Headsets, gerade auch in Zusammenarbeit mit unserer Seite gamer-headset.net. Für diese Testberichte und News braucht es natürlich auch vernünftige Produktbilder und die Headsets mit einen geilen Headset Ständer zu präsentieren ist natürlich super.

Und ja was soll sich sagen, der kalibri Headset Ständer ist schon ziemlich geil. Die Optik, die Verarbeitung können echt überzeugen. Tolles ansprechendes Design, gepaart mit einer super Verarbeitung.

Das Holz fühlt sich gut an und der Headset Ständer sollte sich in den meisten Wohnsituationen super einfügen lassen. Wirklich ein tolles Produkt und wir freuen uns schon auf die weitere von KW-Commerce.

kalibri Headset Ständer mit Bose Quietcomfort 35i

Wir haben den Bose Quietcomfort 35i ja schon länger und ihn auch einem ausgiebigen Test unterzogen, die aktuellen Bilder haben wir einfach nochmal neu gemacht, einfach um sie zusammen mit dem Headset Ständer machen zu können. …schon schick oder?

Bose QuietComfort 35 Test Bose Noise Cancelling Kopfhörer Bild

Der Beitrag Neue Fotoausrüstung und neue Partnerschaft erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/neue-fotoausruestung-und-neue-partnerschaft/feed/ 6 17299
Mokey – More than a Key https://technikblog.net/mokey-more-than-a-key/ https://technikblog.net/mokey-more-than-a-key/#comments Wed, 25 Jan 2017 11:54:47 +0000 http://technikblog.net/?p=16089 Heute möchte wir euch mal was Anderes vorstellen, also anders in dem Sinn, dass wir euch keine Technik vorstellen wollen. Ok, ein bisschen Technik ist dabei, aber darum geht es gar nicht so wirklich. Mokey [...]

Der Beitrag Mokey – More than a Key erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Heute möchte wir euch mal was Anderes vorstellen, also anders in dem Sinn, dass wir euch keine Technik vorstellen wollen. Ok, ein bisschen Technik ist dabei, aber darum geht es gar nicht so wirklich.

Mokey – More than a Key

So heißt es auf der Website von Mokey – wir wollen euch, dass kleine Gadget heute mal vorstellen und uns näher anschauen. Gleichzeitig möchte ich aber auch auf die Idee und die Firma kurz eingehen.

[affilipus_product_box product=“16094″]

Mokey – ein Schlüsselbund?

Eigentlich ist es nicht viel mehr, ganz nüchtern betrachtet, ja es ist ein Schlüsselbund. aber ein verdammt cooler. Es gibt ja immer mal neues Gadgets und manche sind sinnvoll, andere wiederrum sind genauso schnell verschwunden wie sie aufgetaucht sind. Mokey ist wirklich sinnvoll, wenn du keinen Bock mehr auf ein „klimperndes“ Schlüsselbund hast. Aber es kann irgendwie mehr, ich weiß nicht, es ist schwer zu beschreiben, letztendlich ist es ja ein teurer Schlüsselring. Nur wäre der vergleich nicht fair und würde dem Mokey nicht gerecht werden.

Mokey ist schick, Mokey ist praktisch, Mokey ist funktional, Mokey ist stylischer. Mokey kann aber auch mürrisch sein 😉 …aber nur beim Zusammenbau, man muss schon ein bisschen tüfteln und ausprobieren, bevor man den dreh raushat. Aber wenn man es einmal verstanden hat, dann ist es klar und man weiß wie man Mokey am besten zusammenbaut. Bei mehr wie 4 Schlüsseln kann es trotzdem ein bisschen tricky werden, die Schlüssel müssen aufeinander liegen bleiben, was nicht immer einfach ist. Hat man aber erstmal alles wieder zusammengesetzt, dann funktioniert Mokey super (bei mir hat das übrigens meine frau gemacht, die hat da einfach mehr Geduld zu. Leider musste ich den Mokey dafür aber auch rausrücken, ja und was soll ich sagen. Meine Frau hat jetzt beide: D …naja egal, ich gönn mir dann irgendwann auch nochmal einen.

Mokey – Funktionen

Funktionen? Kann man nicht viel zu sagen, ihr organsiert halt eure Schlüssel damit, die Funktionen an sich sind ähnlichen wie bei einem Taschenmesser. Die Schlüssel verschwinden mehr oder weniger im Mokey und ihr könnt sie ausklappen, wenn ihr sie braucht. Habt ihr alles richtig zusammengesetzt, funktioniert das auch tadellos. Der Mokey ist gleichzeitig sowas wie eine Schlüsselverlängerung, keine Ahnung, ob das beabsichtig ist, aber meine Frau findet es super, sie meint, sie kann so viel besser mit den Schlüsseln auf- und zuschließen.

Mokey – Technik?

Ja, in der Tat, Mokey hat auch einen Technikaspekt. Es war ein USB Stick dabei 😉 16GB – natürlich passend fürs Mokey, sehr schmal und gut integrierbar. Der USB Stick ist ein Zubehör, was man dazu kaufen kann und es gibt noch weiterer, zum Beispiel einen Einkaufschip oder ein Gurtschneidemesser. Die komplette Auswahl findet ihr im Mokey Shop (www.mokey.de/produkt-kategorie/zubehoer/)

Mokey die Firma

Gründer und CEO ist Moritz Macke, ein cooler Typ und mit coolen Ideen. Was auch das Vorstellungsvideo zeigt 😉

Aber das ist noch nicht das wirklich tolle Mokey. Was ich richtig gut finde, Mokey produziert in Deutschland, was ja in Zeiten von günstigen Fernostproduktionen und der damit verbunden höheren Magen schon eher selten ist. Noch cooler ist aber der Fakt, das die Mokey Einzelteile in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung produziert wird und das finde ich wirklich gut. Soziales Engagement und regionale Unterstützung solcher Projekte ist einfach toll und muss auch gesondert honorieret werden.

Mokey Test und Fazit

Ja was soll ich noch groß sagen, meine Frau rückt es nicht mehr raus und ist super zufrieden. Wenn ihr Bock auf was Neues habt, was dazu auch noch praktisch ist und sich durch verschieden Farben individualisieren lässt, wenn ihr ein Produkt sucht, womit ihr ein soziales Projekt unterstützen könnt, dann kauft Mokey. Wenn ihr all das nicht sucht, egal, kauft es trotzdem! 😉  Der Preis ist fair und ihr werdet es sicher nicht bereuen. Tolles Gadget!

[affilipus_product_box product=“16092″]

 

Disclaimer: Wir haben Mokey kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, wir bekommen aber kein Geld für diesen Beitrag, wenn Mokey doof wäre, dann würde ich es auch genau so schreiben, ist es aber nicht, also schreibe ich positiv!

Der Beitrag Mokey – More than a Key erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/mokey-more-than-a-key/feed/ 1 16089
iClever Bluetooth Lautsprecher und Tastatur im Test https://technikblog.net/iclever-bluetooth-lautsprecher-und-tastatur-im-test/ https://technikblog.net/iclever-bluetooth-lautsprecher-und-tastatur-im-test/#comments Thu, 05 Jan 2017 10:37:07 +0000 http://technikblog.net/?p=11950 Eines der ersten Testgeräte hier bei uns war der iClever Bluetooth Lautsprecher. Der kleine Bluetooth Lautsprecher konnte uns wirklich überzeugen, auch heute noch. Meine Tochter nutzt ihn ganz gerne. Leider ist er nicht mehr erhältlich [...]

Der Beitrag iClever Bluetooth Lautsprecher und Tastatur im Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Eines der ersten Testgeräte hier bei uns war der iClever Bluetooth Lautsprecher. Der kleine Bluetooth Lautsprecher konnte uns wirklich überzeugen, auch heute noch. Meine Tochter nutzt ihn ganz gerne. Leider ist er nicht mehr erhältlich auf Amazon. In der Zwischenzeit haben wir von iClever noch weitere Geräte zur Verfügung gestellt bekommen. Die gibt es leider auch nicht mehr, trotzdem möchten wir euch diese nicht vorenthalten und schreibe jeweils einen Kurztest.

iClever IC-BK04 Bluetooth Tastatur Kurztest

Ich hatte die Tastatur ja schon beim Cubi N Test im Einsatz, weil es da keine Tastatur mit dazu gab und sie hat mir gute Dienste erwiesen. Mittlerweil nutze ich so viel an der Playstation oder am iPad. Dafür ist sie ideal. Klein, Kompakt und sehr leicht. Die Bluetooth Verbindung klappt problemlos und auch die Kopplung mit verschieden Geräten stellt keine Hürde da. Tolle kleine Tastatur. Die Tastenanschläge vermitteln ein gutes Gefühl und auch sonst funktioniert die Bluetooth Tastatur tadellos. Eigentlich ein Kauf Tipp, nur wie gesagt, aktuell nicht erhältlich. Schade

iClever klappbare Bluetooth Tastatur Kurztest

eine weitere Bluetooth Tastatur von iClever, aber diesmal klappbar. Dadurch ist die Tastatur sehr kompakt und passt in fast jede Tasche. Von der Größe her ist sie nicht viel größer als ein Smartphone. Halt nur ein bisschen dicker. Die Klappbare Tastatur wird mit Ladekabel und passender Tasche ausgeliefert. Der Klappmechanismus funktioniert erstaunlich gut und wirkt sehr hochwertig. Man hat nicht das Gefühl, dass die Tastatur gleich wieder zusammenklappt. Sehr angenehm. Sobald man die Tastatur aufklappt, geht sie an. Auch hier sind die Tastenanschläge sehr angenehm. Alles in allem eine tolle Tastatur, die ideal ist, um sie mitzunehmen.

IClever IC-BTS04 Bluetooth Lautsprecher Kurztest

Der neue Bluetooth Lautsprecher ist ein bisschen größer als der „kleine“ aus unserem ersten Test. Er hat auch ein Komplet neues Design bekommen. Hier muss ich sagen, gefiel mir das andere besser. Aber das ist ja Geschmackssache. Ansonsten ist die Ausstattung und Funktionsweise ähnlich. Ihr bekommt ein USB Ladekabel und ein Klinke Kabel mit dazu. Die Verarbeitung wirkt auch hier stimmig und macht einen sehr soliden Eindruck. Die Bedienelemente sind selbsterklärend und fühlen sich stimmig an.

Der Sound und die damit verbundene Lautstärke sind überraschend gut (bei der Größe) …aber da hatte uns ja schon der „kleine“ überzeugt. Tolle kleiner Lautsprecher, ideal für unterwegs und für den schnellen Musikgenuss. Leider auch wie bei den anderen Produkten, zurzeit nicht verfügbar.

iClever allgemein

mal was grundsätzliches zu iClever. Wir haben jetzt insgesamt 4 Produkte des Herstellers hier und wirklich alle können überzeugen. Ich mache sowas eher selten, aber hier kann ich mal eine allgemeine Empfehlung aussprechen. Bei den Produkten von iClever könnt ihr nicht viel verkehrt machen. Wir verlinken euch mal ein paar hier drunter. Vielleicht ist ja was für euch dabei. Immer im Verhältnis zum Preis sehen.

[amazon_link asins=’B011I8ITJ6,B01LXLT875,B00ZOYZDIQ,B00XIZPR52,B016NYQVH2,B0132SOZPW‘ template=’ProductCarousel‘ store=’technikblogger-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a71104bc-d330-11e6-b4c9-cb7f8941f507′]

Der Beitrag iClever Bluetooth Lautsprecher und Tastatur im Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/iclever-bluetooth-lautsprecher-und-tastatur-im-test/feed/ 1 11950
LoadingbarTM Test https://technikblog.net/loadingbartm-test/ Thu, 05 Jan 2017 08:55:48 +0000 http://technikblog.net/?p=11903 Vor einigen Wochen haben wir schon kurz über die Loadingbar von der idesignAG geschrieben und auch kurz danach ein Testgerät erhalten. Heute nutzen wir die Gelegenheit und schauen uns die Loadingbar nochmal genauer an.   [...]

Der Beitrag LoadingbarTM Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Vor einigen Wochen haben wir schon kurz über die Loadingbar von der idesignAG geschrieben und auch kurz danach ein Testgerät erhalten. Heute nutzen wir die Gelegenheit und schauen uns die Loadingbar nochmal genauer an.

LoadingbarTM Test Bild 2 LoadingbarTM Test Bild 3 LoadingbarTM Test Bild 1

 

Was ist die Loadingbar eigentlich?

Wenn man es nüchtern betrachtet, ist die Loadingbar eine Ladestation für unterschiedliche Geräte. Ach halt, eine Ladestation mit Licht. 😀

Ich würde es anders bezeichnen. Die Loadingbar ist die coolste und schickste Ladestation die ich je hatte. Optisch ein absolutes Highlight, macht die Loadingbar auf jedem Schreibtisch oder auch in jeder Wohnung eine verdammt gute Figur. Ernsthaft, ich finde das Ding richtig geil. Allein nur durch die Optik und funktional ist es dazu auch noch. Echt cool.

LoadingbarTM Test Bild 11
LoadingbarTM Test
LoadingbarTM Test Bild 4
LoadingbarTM Test

 

Loadingbar Funktionen, Aufbau und Eindruck

Gut da gibt es nicht viel zu sagen. Sie lädt halt verschiedene Endgeräte 😉 …aber irgendwie auf eine besondere Art. Wenn ich zu einem Produkt weiße Handschuhe dazu bekomme, dann hat das irgendwie was und hinterlässt schon mal Eindruck. Man muss die Loadingbar am Anfang „Zusammen bauen“ …also die verschiedenen Kunststoffelemente. Das geht aber relativ leicht und ist auch super beschriebenen. Die Loadingbar ist relativ schwer, nicht zu schwer, aber man merkt schon das Gewicht. Dadurch vermittelt sie aber auch ein enorm gutes Standgefühl. Man hat nicht den Eindruck, sie zu überlasten mit den verschiedenen Geräten.

Die Ladefunktion

Klappt super und ist durch die 5 ausziehbaren USB Kabel auf der Rückseite auch sehr vielzeitig und praktisch. Zusätzlich habt ihr noch 2 weitere „normale“ USB Anschlüsse. Es werden 5 Adapter mitgeliefert, so dass ihr eigentlich fast alle gängigen Geräte anschließen könnt

LoadingbarTM Test Bild 9
LoadingbarTM Adapter
  • USB-C
  • USB 2 Mini-B
  • IPhone neue Generation
  • IPhone alte Generation

Was mir fehlt, wäre ein Mini USB Anschluss, wie er zum Beispiel bei den PS4 Controllern verwendet wird. Dieser Findet doch häufiger Einsatz und könnt durchaus dabei. (Ich frag mal an, ob weitere Adapter geplant sind) …aber letztendlich sind dafür dann die zusätzlichen USB Anschlüsse gedacht

Fazit zum Loadingbar Test

Vielmehr kann man gar nicht zu der Ladestation sagen. Optisch ein absolutes Highlight, kann ich sie mir gar nicht mehr von meinem Schreibtisch wegdenken. Die Lichteffekte, der „LadeCube“, das passt einfach alles super zusammen. …klar geht das Handyladen auch einfacher, aber schöner wird es schwer J …cooles Teil, was ich eigentlich erst verlosen wollte, aber ich kann mich nicht mehr trennen 😀 (Das einpacken wäre auch doof ^^)

Also …kaufen!!!

[affilipus_grid products=“3818, 3820, 3822 “ title_to_review=“no“ link_product_picture=“product“ link_prime_logo=“product“]

Fragen zur Loadingbar?

Wollt ihr irgendwas genauer wissen oder habt ihr Fragen? Dann schreibt es bitte in die Kommentare.

 

Disclaimer: Ja, wir haben die Loadingbar kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Und ja mein Test fällt extrem positiv aus. Aber da hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Ich finde das Ding wirklich geil und hätte euch auch im negativen Fall das so deutlich dargestellt. Egal ob kostenfrei oder bezahlt. Wenn es wirklich gefällt, dann sollte man das auch so kommunizieren

Loadingbar Produktvideo

 

Der Beitrag LoadingbarTM Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
11903
Kurio Smartwatch Test https://technikblog.net/kurio-smartwatch-test/ https://technikblog.net/kurio-smartwatch-test/#comments Thu, 05 Jan 2017 07:03:26 +0000 http://technikblog.net/?p=11865 Heute kommen wir endlich dazu und schreiben mal den Kurio Smartwatch Test nieder. Lange genug hat es ja gedauert. Für alle, die darauf schon gewartet haben, sorry. Wir haben die kleine Kinder Smartwatch jetzt schon [...]

Der Beitrag Kurio Smartwatch Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Heute kommen wir endlich dazu und schreiben mal den Kurio Smartwatch Test nieder. Lange genug hat es ja gedauert. Für alle, die darauf schon gewartet haben, sorry. Wir haben die kleine Kinder Smartwatch jetzt schon eine Weile hier, gucken wir sie uns nochmal genauer an. Erstmal die grundlegenden Eigenschaften

Kurio Watch, Pink by Kurio
  • Kurio Watch, Pink
  • COLOR: Pink

Letzte Aktualisierung am 19.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kurio Smartwatch Features

Display: 1,54 Zoll (3,91 cm)
Interner Speicher:  128 MB (erweiterbar durch Micro SD
Akku:  Lithium-Ion (400mAh)
Auflösung:  240 x 240 Pixel
Fotoauflösung:  640 x 480 Pixel
Apps:  20 vorinstallierte

Kurio Smartwatch erster Eindruck

Ne Smartwatch für Kinder? Daran muss man sich erstmal gewöhnen, aber letztendlich ist ja in kaum einer Schulklasse das Smartphone noch wegzudenken. Also warum nicht auch bei den smarten Uhren. Die Kurio gibt es in verschieden Farben, wir haben eine blaue zur Verfügung gestellt bekommen. Optisch passt hier schon der Ausdruck Kinder Smartwatch. Für meinen Geschmack ein bisschen „klobig“ aber das ist schon ok.

Ansonsten macht die Kurio Smartwatch einen sehr soliden und wertigen Eindruck. Sie wirkt nicht billig. Alles ist sehr gut verarbeitet und wirkt stimmig. Die möglichen Anschlüsse sind geschützt und das Material Ansicht hervorrang. Passt einfach, gerade für den Preis.

Kurio Smartwatch Apps und Alltagsnutzung

Es sind verschieden Apps vorinstalliert, wie kleinere Spiele, ein Taschenrechner, Kalender oder auch die Notfallapp. Alles in Allem ist die App Auswahl für eine Kindersmartwatch ganz ok, aber letztendlich auch sehr rudimentär.

Display, Akku, Bedienung

So ein Display von einer Smartwatch ist ja generell relativ klein. Das ist ganz normal, kein Mensch will ein Tablet am arm tragen. Also auch bei der Kurio Smartwatch, leider scheint aber die Touchfunktion wirklich auf kleine Kinderfinger ausgelegt zu sein. Es wird mitunter schwierig die Uhr vernünftig zu bedienen. Ansonsten stellt das Display aber alles sehr gut dar. Die Farben sind kräftig und die Auflösung ausreichend. Man kann alles erkennen.

"<yoastmark

Akku der Kurio Smartwatch

Zum aufladen braucht der Akku gut 3 Stunden und hält je nach Nutzung 1-2 Tage. Heißt also, genau wie bei den großen Brüdern, einfach jeden Abend an die Ladestation hängen, dann ist man auf der sicheren Seite.

Die Bedingung als solches funktioniert schon ganz gut, die Apps sind eindeutig für die Kids ausgelegt, was ja auch sinnvoll ist. Die Verbindung mit dem Telefon klappt problemlos per Bluetooth und auch die sonstige Einrichtung ist intuitiv und leicht nachzuvollziehen. Wie oben schon erwähnt, macht die Kurio Smartwatch einen wertigen Eindruck. Alles ist gut verarbeitet und sitzt am richtigen Fleck.

Kurio Smartwatch Test Homescreen (mit nicht aktualisiertem Datum 🙂 )

Einschätzung und Fazit zum Kurio Smartwatch Test

Schwierig. Die Frage ist, wie alt euer Kind ist und wie technikaffine? Meine Tochter ist 12 und ich habe sie gebeten die Smartwatch zu testen und mir dann was darüber zu schreiben. Sie hat sich erst total gefreut und hat dann relativ schnell das Interesse verloren. Ich glaube mit 12 hat man einfach das Alter für eine richtige Smartwatch (wenn überhaupt eine!) die Kurio Smartwatch ist ab 3 Jahren geeignet, was ich deutlich für zu früh halten würde, aber Kids im alter von 7 – 10 Jahren dürften hier ihre Freude dran haben. Die Kinder Smartwatch ist wirklich gut, gerade wenn man sie ins Verhältnis zum Preis setzt. Für deutlich unter 100€ bekommt ihr hier ein durchaus wertiges Produkt, mit ein paar netten Features. Aktuell fehlt mir noch der Vergleich zu anderen Kinder Smartwatch (mal gucken ob sich das nachholen lässt) aber bis hier hin kann ich euch eine Kaufempfehlung aussprechen.

Kurio Watch, Pink by Kurio
  • Kurio Watch, Pink
  • COLOR: Pink

Letzte Aktualisierung am 19.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fragen zur Kurio Smartwatch?

Wenn ihr Fragen zu der Uhr habt oder irgendwas noch genauer wissen wollt, dann nutzt einfach die Kommentarfunktionen und wir gehen drauf ein

 

Der Beitrag Kurio Smartwatch Test erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/kurio-smartwatch-test/feed/ 2 11865
LoadingbarTM – Style beim Laden https://technikblog.net/loadingbartm-style-beim-laden/ https://technikblog.net/loadingbartm-style-beim-laden/#comments Thu, 17 Nov 2016 14:46:04 +0000 http://technikblog.net/?p=3926 Wir sind gestern über ein cooles neues Produkt gestolpert und möchten euch das gleich mal vorstellen. Die LoadingbarTM ist eine Art Ladestation für unterschiedliche Geräte.  Ihr könnt hier bis zu 8 Geräte gleichzeitig anschließen und [...]

Der Beitrag LoadingbarTM – Style beim Laden erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
Wir sind gestern über ein cooles neues Produkt gestolpert und möchten euch das gleich mal vorstellen. Die LoadingbarTM ist eine Art Ladestation für unterschiedliche Geräte.  Ihr könnt hier bis zu 8 Geräte gleichzeitig anschließen und das ganze sieht auch noch stylisch aus. Schon ein cooles Ding und wir haben uns auch gleich mal mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt und bekommen in den nächsten Tagen eine LoadingbarTM zugeschickt, so dass wir euch die Ladestation ganz genau vorstellen können.

Update: Hier zum Loadingbar Test

[affilipus_comptable product1=“3822″ product2=“3820″ product3=“3818″ link_prime_logo=“product“ link_product_picture=“product“]
LoadingbarTM | Quelle: idesignag.de
LoadingbarTM | Quelle: idesignag.de

Hier mal die PR als kleinen Vorgeschmack

LoadingbarTM – die Multifunktions-Ladestation für ein schöneres Zuhause oder Büro

Unordnung, Kabelsalat und leere Akkus gehören jetzt der Vergangenheit an – mit der Loadingbar™. Diese praktische und gleichzeitig stylische Multifunktions-Ladestation kann bis zu 8 unterschiedliche Mobilgeräte gleichzeitig aufladen. Zudem besteht die Möglichkeit, über einen eingebauten Bluetooth-Lautsprecher Musik zu hören, per Freisprechanlage zu telefonieren und Telefonkonferenzen abzuhalten. Eine LEDBeleuchtung sorgt für eine besondere Atmosphäre, die wie eine Lichttherapie wirkt. 3 Modelle der Loadingbar™ werden zunächst angeboten – BASIC, LOADINGBAR™ und DOUBLE-U.

Die Situation dürfte jedem bekannt sein: Heutzutage geht man ohne Smartphone, Tablet, Headphone etc. nicht mehr aus dem Haus. Sie gehören einfach zum täglichen Leben dazu. Jedoch müssen diese Geräte immer wieder aufgeladen werden. Die Folge ist: Auf dem Sofa und auf dem Tisch verknoten sich die Ladekabel. Keine Steckdose ist frei, wenn man sie mal braucht. Überall liegen die Mobilgeräte rum und sorgen für Unordnung. Und wenn Freunde zu Besuch kommen, fehlt oft das richtige Kabel zum Aufladen von Smartphone oder Tablet. Diese Umstände sind für viele Menschen ein echtes Ärgernis.

Ladestation für 8 mobile Geräte mit unterschiedlichen Anschlüssen – auch induktiv

Die Loadingbar™ hat die Lösung für alle diese Probleme. 8 mobile Geräte können hier gleichzeitig geladen werden – und zwar platzsparend und auf dem neuesten technischen Stand. Die Ladestation ist mit intelligenter Elektronik ausgestattet, die eine automatische Geräteerkennung und spezifische Zuordnung der Ladeleistung zulässt. Die Mobilgeräte können also unterschiedliche Anschlüsse besitzen und trotzdem ist ein unproblematischer Ladevorgang möglich. Ein Gerät kann sogar induktiv, also kabellos geladen werden.

Das Design der Loadingbar™ bietet ausreichend Platz für die täglichen mobilen Begleiter. Mit wenig Platz kann man so sein Handy, aber auch Tablets, E-Book-Reader, Controller, Fitnessarmbänder, E-Zigaretten, Kameras und vieles mehr ordentlich und sicher ablegen: Kabelchaos und leere Mobilgeräte gehören der Vergangenheit an!

LoadingbarTM | Quelle: idesignag.de
LoadingbarTM | Quelle: idesignag.de

Individuell und für jede Situation passend: 3 Loadingbar™- Modelle zur Auswahl

Vom Einsteigermodell Loadingbar™ Basic, über das Modell Loadingbar™ bis hin zum Premium-Produkt Loadingbar™ Double-U wird die passende Ladestation für den individuellen Platzbedarf angeboten. Jedes Modell hat seine Besonderheiten, die sich an den Ansprüchen ihrer Nutzer orientiert – sei es als Eyecatcher in der Wohnung, für den multifunktionalen Einsatz im Büro oder als Hotspot für die ganze Familie im Wohnzimmer. Die Loadingbar™ Basic besitzt neben dem Powercube™ – den jede Loadingbar™ hat und der in den Farben weiß, rot und schwarz erhältlich ist – ein Wingplate, das mehreren Mobilgeräten Platz bietet. Bei der Loadingbar™ ermöglicht es das Single-U als Mittelpunkt, ein Tablet oder E-Book-Reader zu stationieren. Die Wings sichern die Ablage weiterer Geräte ab. Den meisten Platz bietet die Loadingbar™ Double-U. 2 Single-Us sorgen für noch mehr Ablagefläche und -optionen.

Am Powercube™ kann man auf mehrere Arten die Mobilgeräte anschließen. 5 patentierte USB-Kabelroller mit Micro-USB-Connector, 2 Outside-USB-Anschlüsse und ein induktives Ladesystem Qi 1.0 stehen zum Laden der Geräte zur Verfügung. Auf dem Powercube™ abgelegt, kann so ein Mobilgerät kabellos geladen werden, wenn es die dafür notwendige Technologie besitzt – also eine integrierte Induktiv-Funktion oder ein nachgerüstetes Modul wie eine Ladeschale o. ä.

Durch das Acryl-Material ist die Loadingbar™ hochglänzend, stilvoll und ist immer ein Blickfang. Jedes Produkt ist handgemacht und dadurch ein Unikat – ein Beleg für die außergewöhnliche Qualität der Loadingbar™. Die Form des Powercube™ ist klassisch und und trotzdem up-to-date – ein echter Blickfang für jeden Raum.

Zusätzliche Highlights: Bluetooth-Lautsprecher und LEDBeleuchtung

Über die Bluetooth-Funktion kann die Loadingbar™ mit Mobilgeräten verbunden werden, um z. B. Musik zu hören. Der Empfang von Musik ist über eine Reichweite von 10 Metern möglich. Kabelloses Musik-Streaming, die Musikauswahl aktiv steuern und Musik auch während des Ladens – das alles ist für die Loadingbar™ kein Problem. Mit der Steuerungseinrichtung an der Vorderseite des Powercube™ kann man zum nächsten oder vorherigen Song springen oder die Musik lauter/leiser schalten. Zu der Musikfunktion kommt hinzu, dass die Loadingbar™ mit einem Mikrofon ausgestattet ist und so auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden kann. Sie bietet sich dadurch auch für Telefonkonferenzen an.

Die LED-Beleuchtung der Loadingbar™ sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Auf der Rückseite des Powercube™ befindet sich der Ein-/Ausschalter für die LED-Beleuchtung. Diese ist in vier verschiedenen Lichtstärken verfügbar. Die LED-Beleuchtung besteht aus LED-Lampen in verschiedenen Farben mit einem Farbwechsler und wirkt so wie eine persönliche Licht-Therapie.

 

Der Beitrag LoadingbarTM – Style beim Laden erschien zuerst auf technikblog.net.

]]>
https://technikblog.net/loadingbartm-style-beim-laden/feed/ 2 3926