Das neue LG G5 – Smartphone Flaggschiff für 2016

Bild LG G5
Bildquelle: http://presse.lge.de/

Die Smartphone-Flaggschiffe 2016 stehen bereit. Samsung schickt sein Galaxy S7/S7 Edge in den Kampf, LG rüstet sich mit seinem neuen G5. Es ist kein Geheimnis, dass sich unter der Verkleidung Top-Hardware befindet. Das ist zwar auch ein Highlight des Smartphones, doch ein anderes Feature ist mindestens genauso interessant. Der Hersteller hat nämlich ein modulares Gerät vorgestellt, das sich sehr individuell anpassen lässt und sich von der Konkurrenz unterscheidet. Das ist wichtig, denn nur so können Kunden vom Produkt überzeugt werden. Vom Design her geht LG im Vergleich zum Vorgänger nur kleine Schritte, es kann zwar vom G4 getrennt werden, stellt aber keine neue Revolution dar. Das Äußere ist deutlich runder geworden und es gibt auch nicht mehr die Rückseite aus Echtleder. Stattdessen steckt das Gerät in einem schicken Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Die Front wird von 3D-Arc-Glas geschützt (gewölbtes Gorilla Glass 4), sie sollte also zuverlässig gegen Kratzer immun sein.

[affilipus_product_box product=“792″ display_product_features=“false“]

 

Die technischen Daten

 

Während der Vorstellung des neuen High-End-Smartphones lies der Konzern die wichtigsten Daten aus dem Sack. So ist zum Beispiel das Display 5,3 Zoll groß und löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Leider gibt es beim Einschalten eine kleine Enttäuschung, der Bildschirm weist schmale und nicht unbedingt schicke schwarze Ränder auf. Das lösen andere Handyhersteller besser. Am Panel selbst gibt es nicht viel auszusetzen, dank der hohen Pixeldichte wirkt alles gestochen scharf. Die nötige Leistung stellt ein Snapdragon 820 bereit, er verfügt über vier Kerne, wobei zwei mit 2,150 GHz und zwei mit 1,593 GHz takten. Die Grafikberechnung übernimmt eine Adreno-530-GPU. Von der Performance her ist das LG G5 sogar schneller als ein iPhone 6S, es galt als das bis jetzt schnellste Smartphone. In Sachen Speicher stehen 4 und 32 GB zum Einsatz bereit, der erste Wert steht für den RAM und der zweite Wert für den internen Speicher. Dieser kann außerdem mittels Micro SD Speicherkarte aufgerüstet werden.

Bild_LG_G5_Infografik
Bildquelle: http://presse.lge.de/

 

Die innovative Kamera

 

Eine Neuerung des Smartphones befindet sich auf der Rückseite. Es gibt nicht nur eine Linse mit 16 Megapixeln, sondern auch noch eine weitere mit 8 Megapixeln und einem speziellen Weitwinkel. Das G5 verfügt somit hinten über zwei Kameras. Die f/1.8-Blende trägt übrigens zu wirklich tollen Nachtaufnahmen bei, scharf gestellt wird wieder mit einem Laserautofokus. Vorne wurde auch mit 8 Megapixeln gearbeitet, dabei sind auch Aufnahmen in 1080p und mit 30 Fps möglich.

Das erste modulare Smartphone

 

Die Batterie umfasst 2.800 mAh und kann ausgewechselt werden. An sich nichts Besonderes, allerdings wird dieser Schritt nicht wie üblich über die Rückseite durchgeführt. Während man bei anderen Geräten die Rückseite abnehmen kann, hat sich LG für ein bislang einzigartiges Schubladen-System entschieden. Das heißt, dass sich der untere Teil, auf dem sich das Logo befindet, herausziehen lässt. Am Ende kommt ein Modul zum Vorschein, welches den Akku integriert hat. Doch das ist noch lange nicht alles, der Konzern hat auf der Präsentation die LG Friends vorgestellt. Dabei handelt es sich um weitere Module, die sich in wenigen Sekunden austauschen lassen und völlig neuartige Funktionen aktivieren. Das hat einen echten Mehrwert und lässt die Konkurrenz in Sachen Zubehör erstarren.

 

Release, Preis und Farben des LG G5

 

Die Preise fürs G5 hat sich das Unternehmen zwar noch nicht entlocken lassen, doch das Internet lässt bereits Vorbestellungen in Höhe von 749 Euro zu. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dieser Wert, zumindest annähernd, nicht stimmt. Zuvor war von einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro die Rede, interessierte Kunden sollten also mit dieser Preisspanne rechnen. Während sich die Herren eher für Silber, Gold oder Titan entscheiden werden, gibt es für die Damen auch Pink zur Auswahl. Damit ist Auffallen garantiert. Der Release ist für den April 2016 angesetzt, unbestätigte Gerüchte haben den 11. April im Visier. LG-Fans dürfen sich freuen, mit dem G5 hat der Konzern ein durchaus innovatives Smartphone präsentiert. Dabei fallen vor allem die Kamera und das modulare System positiv auf. Es wird spannend, wie das Gerät beim Endverbraucher ankommen wird und ob es sich gegen Samsung und Co. durchsetzen kann.

[affilipus_product_box product=“792″ display_product_features=“false“]

weiterführende Links

Mehr zu dem LG Handy auch direkt bei LG http://www.lg.com/de/handy/lg-G5?gclid=CIbezP6hrssCFYEy0wodsmcOUA

Wer nicht warten kann und trotzdem ein gutes aber auch günstiges LG Smartphone sucht, der sollte sich das LG G Flex 2 mal näher anschauen

1 Kommentar

  1. Ich kann es gar nicht erwarten mit welchen Spielereien das G5 auftrumpfen kann. Bin mal gespannt, was es alles so als Zubehör geben wird. Ein Flaschenöffner wäre Top, denn mit meinem S6 Edge ist das etwas schwierig geworden.

Kommentare sind deaktiviert.