Samsung Galaxy Note 7

Sasmung Galaxy Note 7 mit Stift
Sasmung Galaxy Note 7 - Quelle: Sasmung.com

In diesem Jahr steht noch ein echtes Highlight in der Welt der Technik an. Die Rede ist vom Samsung Galaxy Note 7, das laut übereinstimmenden Aussagen am 02. August 2016 das Licht der Welt erblicken wird. In weniger als einem Monat wissen wir dann, wie der koreanische Konzern das High-End-Gerät entwickelt hat und wie es aussieht. Doch müssen wir echt so lange darauf warten? Nein, der Blogger Evan Blass verrät aktuell nicht nur technische Daten, sondern hat auch schon (angeblich) offizielle Pressebilder auf Twitter veröffentlicht. Da es sich um eine überdurchschnittlich gut informierte Person handelt, ist die Glaubwürdigkeit hoch. Die Fotos lassen das eine oder andere Detail durch.

 

Altes Gewand, neues Innenleben

 

Beim Design geht Samsung keine neuen Wege. Das Gehäuse kommt dem Galaxy S7 Edge sehr nahe, denn auch das Phablet wird mit einem abgerundeten Display ausgestattet sein. Es werden allerdings keine zwei Modelle erwartet, es kommt offenbar nur die Edge-Version heraus. Spektakuläre Neuerungen bietet das Design also nicht, ein wenig mehr Spannung gibt es unter der Haube. Das vorinstallierte Betriebssystem Android 6 wird ein überarbeitetes TouchWiz mit dem Namen „Grace UI“ erhalten. Es lässt unter anderem die Symbole erwachsener erscheinen. Ein Upgrade aufs kommende Android 7 Nougat ist freilich sicher.

 

5,7 Zoll und 2.560 x 1.440 Pixel sind keine Überraschung, die 12 Megapixel der rückseitigen Kamera hingegen schon. Es sind im Vergleich zum Vorgänger weniger, dafür hat der Konzern aber an der Qualität geschraubt. Strandurlaube sind mit dem Samsung Galaxy Note 7 übrigens kein Problem, das wasserdichte Gehäuse macht es möglich. Der interne Speicher wird wahlweise 64, 128 oder 256 GB betragen, eine Erweiterung mittels microSD-Karte ist möglich. Die hochwertigen Materialien sind entweder in Silber, Schwarz oder in einem metallischen Blau lackiert. Weitere Farben zu einem späteren Zeitpunkt sind nicht ausgeschlossen.

 

Warum überspringt Samsung eine Nummer?

 

Wer die Note-Reihe kennt, der wird die ausgelassene Nummer bemerkt haben. Nach dem Note 5 sollte eigentlich das Note 6 vorgestellt werden, in Wahrheit ist es aber das Note 7. Doch warum? Das koreanische Unternehmen möchte einfach mit der Galaxy-Reihe gleichziehen. Passend zum Galaxy S7 kommt also das Galaxy Note 7. Spekulationen um einen Neuanfang oder so entsprechen nicht der Wahrheit, solange das Phablet überzeugt, kann uns die Nummer 7 nur recht sein.