DVB-T2

Der Nachfolger des DVB-T’s ist die DVB-T2 Übertragung in zweiter Generation. Hierbei handelt es sich ähnlich wie beim DVB-T um die digitale Broadcastingübertragung. Somit das digitale Übertragen von TV- und Radiosendern. Anders als bei der DVB-T Box ist bei der T2 jedoch viel mehr Feingefühl inbegriffen und bietet eine bessere Übertragung. Somit ist das Prinzip im Grunde gleich, aber die technischen Besonderheiten unterscheiden sich, um qualitativ hochwertige Frequenzen nutzen zu können, welche den Wunschsender übertragen sollen.

 

Besonders auffällig ist, dass bei der DVB-T2 Box klar zu erkennen ist, dass eine hohe spektrale Effizienz geboten wurde, um die klare Übertragung ohne ständige Störungen ermöglichen zu können. Primär auch, wenn die Witterungen etwas schlechter sind, war es bei der ersten Generation meist so, dass die DVB-T Box mit Rauschen die Programme übertragen hat. Dies ist bei der DVB-T2 Box allerdings kaum möglich, weil besonders auf die technischen Highlights geachtet wurde, um mehr Qualität ermöglichen zu können und direkt ein klareres Bild und Ton zu garantieren.

 

Ähnlich wie bei der ersten Generation ist auch die zweite Generation besonders häufig in Europa und Asien vertreten. Hier ist es daher gängige Praxis, mittels Antennenfernsehen zu schauen. Die alten Satellitenschüsseln haben fast schon in vielen Regionen ausgedient. England nutzt eine andere Bezeichnung und viele Gebiete Afrikas nutzen ebenfalls wie Asien und Russland eine DVB-T und DVB-T2 Übertragung. So werden klare Bilder auch aus anderen Programmen der Welt empfangen und die T2 Box ist technisch wesentlich ausgereifter, um störungsfreie und hochfrequentierte Übertragungen zu ermöglichen.

Ähnliche Einträge

Bewerte den Artikel
Über technikblogger 217 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.