OLED

OLED bedeutet Lichtdiode. Es handelt sich um halbleitende organische Materialien, welche besonders häufig für Bildschirme genutzt werden. Das „O“ ist die Bezeichnung für organisch und LED eben für die lichtemitierende Dioden. Sprich hier wurden Polymere mit LEDs gekoppelt, um eine Möglichkeit der Beleuchtung für Smartphones, Computerbildschirme & Co zu erhalten, welche preiswert in der Anschaffung ist, aber sich trotzdem optisch von klassischen Glühbirnen unterscheidet. Auch wurde die Nachhaltigkeit hier wesentlich mehr beachtet, weil es sich um organische und stromsparende Dioden handelt, wie man bekannterweise LED bereits kennt.

 

OLED ist somit die Leuchtmethode für modernere technische Errungenschaften vom Smartphone bis über Computer. Hier kommen diese organischen LEDs besonders häufig zum Einsatz. Entwickelt wurden sie ab Ende der 90er Jahre. Zunächst gab es jedoch nur LEDs und später die organischen LEDs kurz OLED. Der sehr hohe Kontrast der entsprechenden Bildschirme durch OLEDs beweist, dass hier mehr Qualität in der Leuchtübertragung geboten wird, was natürlich klar dafür spricht, diesen Einsatz zu rechtfertigen.

 

Somit erklärt sich von alleine wieso OLED in der Benutzung bei technischen Errungenschaften mit Bildschirmen genutzt wird, um eine gute Kontrastbildung zu ermöglichen, die Nachhaltigkeit zu untermauern und optisch natürlich die Farbkontraste nochmals in den Fokus zu rücken.

Beiträge hier auf der Seite:

hilfreiche Links:

OLED TV TEST

 

Über technikblogger 237 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.