Tablet

Als Tablet bezeichnet man eigentlich eine „Schreibtafel“ wie in der Schule. Doch das Tablet in diesem Fall ist der kleine tragbare Computer, der im Augenblick auf dem Vormarsch ist und schon seit 1989 durchaus in den vielseitigen Planungen von Apple & Co eine Rolle spielte. Doch erst ab den 90er Jahren durch PDAs oder Beeper wurden die Tablets wieder neu zum Leben entfacht und haben heute einen guten Ruf. Es handelt sich beim Tablet somit um einen tragbaren Computer, welcher mit einem Touchscreen ausgestattet ist, um im Grunde zwei Komponenten zu verbinden. Einmal das klassische PC-System und die modernen Smartphones. Diese Mischung ergibt ein Tablet PC mit dem man durchaus, wenn Sim Karten eingesteckt werden können, telefonieren oder simsen kann.

 

Tablet PCs sind meist mit Android ausgestattet und damit auch App-Fähig, eben wie die klassischen Smartphones auch. Die Steuerung erfolgt via Touchscreen oder einen bestimmten Pencil, welcher bei manchen preiswerten Tablets mit von der Partie ist. Die Speicherkapazitäten reichen von 4GB bis 32GB auf dem Tablet aus, aber sind meist dank SD-Karten erweiterbar. Während dessen ist die Pixelauflösung natürlich auch deutlich geringer, als beim klassischen Computer, aber trotzdem ausreichend genug um kleine Spots auf YouTube zu sehen, Bilder & Co. Eine integrierte Kamera haben neumodische Tablets ebenfalls. Hier werden meist bis zu 15Megapixel geboten.

 

Ein Tablet PC funktioniert wahlweise mit Wi-Fi oder Wlan, um auch hier die Möglichkeit zu offerieren, im Web surfen zu können. Es ist eher eine kleine Mischung aus Notebook und Smartphone. Für berufliche Zwecke nur minimal geeignet, aber dafür für den privaten Gebrauch, falls ein klassischer Computer zu teuer erscheint oder auch unnötig, aber trotzdem viel im Web gelesen werden möchte und die Funktionen der Apps genutzt werden wollen.

Über technikblogger 238 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.