HyperX Cloud 2

HyperX Cloud 2 Test Bild
HyperX Cloud 2 Test

Gaming Headsets von HyperX (also eigentlich Kingston) erfreuen sich extrem hoher Beliebtheit unter den Pro Gamer, speziell im PC Bereich. Die Headsets können durch hohe Leistung bei einem vernünftigen Preis überzeugen. Ob das HyperX Cloud 2 aus unserem Test da mitthalten kann erfahrt weiter unten

HyperX Cloud 2 Features

  • passive Geräuscheliminierung durch geschlossene Kopfhörermuscheln
  • funktioniert an allen Systemen
  • USB Soundkarte dabei (simuliert 7.1 Sound)
  • In 2 Farben erhältlich
HyperX Cloud 2

HyperX Cloud 2 technische Daten

Wandlertyp: dynamisch, Ø 53 mm mit Neodym-Magneten
Aufbau: geschlossen
Frequenzbereich: 15–25.000 Hz
Nennwiderstand: 60 Ω pro System
Nennschalldruck: 98 ± 3 dB
Klirrfaktor (THD): < 2%
Belastbarkeit: 150 mW
Bauform: ohrumschließend
Dämpfung von Umgebungsgeräuschen: ca. 20 dBA
Bügeldruck: 5 N
Gewicht: 320g
Gewicht mit Mikrofon und Kabel: 350g
Kabellänge und -typ: 1 m + 2 m Verlängerungskabel
Anschluss: einzelner Stereoklinkenstecker (3,5 mm)

So schwer, wie ich es vom Gefühl her beschrieben hatte (beim Unboxing) ist es ja gar nicht, nur knapp 40 Gramm schwerer als zum Beispiel das Beyerdynamic custom Game. Es fühlt sich definitiv auch nicht schwer an. Aber mehr dazu im Test

HyperX Cloud 2 Unboxing

HyperX Cloud 2 Test

Ich werde mir jetzt mal was angewöhnen, bei den Headset Tests. Ich weiß gar nicht genau, wie ich das bei den anderen gemacht habe, aber bei meinem HyperX Cloud 2 Test werde ich es auf jeden fall so handhaben, dass wenn ich den Test schreibe, ich das Headset auch auf dem Kopf habe. Zwischen durch dann immer mal Musik oder Videos abspielen (beim schreiben kann ich leider keine Musik hören, weil ich mich dann nicht konzentrieren kann). So kann ich am besten die jeweiligen Eindrücke von den Headsets vermitteln und dadurch sollten die Tests noch besser werden.

Design und Verarbeitung

Wie alle Headsets der letzten Tage, ist auch das HyperX Cloud 2 relativ schlicht. Fast durchgehend in schwarz gehalten, nur die Halterung für die Ohrmuscheln ist Silber (das rote setzt da schon mehr optische Highlights) …im Übrigen ist mir jetzt wieder klar, mit welchem Headset ich eine Ähnlichkeit erkannt habe. Im Video habe ich ja gesagt, Lioncast LX 50, dass war natürlich falsch. Die Konstruktion der Ohrmuschel-Halter ist dem des Custom Game sehr ähnlich.

HyperX Cloud 2

Ansonsten ist das HyperX Cloud 2 sehr hochwertig verarbeitet, es fühlt sich alles sehr gut an. Die Ohrpolster und der Kopfbügel sind angenehm weich und sorgen dafür, dass das HyperX Cloud 2 sehr gut sitzt. Ich habe es für den Test ja nun schon wieder eine Weile auf dem Kopf und man merkt es kaum, es fühlt sich einfach richtig gut an.

HyperX Cloud 2 7.1 Sound

Technik und Klang

Hier muss ich auch nochmal kurz ausholen, bevor ich mich ausgiebig mit den Headsets beschäftig hatte, war für mich ein Surround Sound Headset das Maß aller Dinge. Ich hätte auch nie gedacht, dass ein Headset unter 100 Euro wirklich gut sein kann. Dann kam erst das Sades (wo ich ja vollkommen überrascht war) und das Lioncast LX 50. Beides Stereo Headsets aber wirklich gut. Jetzt das HyperX Cloud 2 mit dem simulierten 7.1 Sound, den man eigentlich nicht braucht, aber es funktioniert erstaunlicherweise auch wieder richtig gut. Ich lasse gerade ein Video laufen, was als DTS Sound Test betitelt wird (verlinke ich euch unten) hier wird eine Filmscene abgespielt, wo es um einen Straßen und Häuserkampf geht und die Sounds wirken erstaunlich gut. Man merkt woher die Geräusche kommen, ob sie näher dran oder weiter weg sind. Speziell wenn man die 7.1 Funktion über die USB Soundkarte einschaltet. Tolles Klangerlebniss. Die Höhen sind sehr klar und definiert, die Bässe sind nicht ganz so stark, aber noch ok. Es gibt da aber Headsets, die deutlich mehr „WUMMS“ haben. Trotzdem passt es.

 

Zu der 7.1 Funktionen

Die kann man ja über die USB Soundkarte aktiviere oder deaktivieren. Es ist nicht immer sinnvoll diese anzuhaben. Bestimmte Geräusche werden einfach nur verstärkt, also, wenn ihr nur Musik oder ähnliches hört, wäre es Quatsch und es verfälscht ein bisschen den Sound. Bei Battlefield ist es dagegen sehr sinnvoll und lässt euch so die Gegner deutlich besser orten

HyperX Cloud 2 Mikro

Wie immer könnt ihr es euch ja gleich selbst anhören. Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht. Der Klang und die „Reinheit“ ist zwar sehr gut. Also man wird wirklich gut verstanden, die Stimme wird klar aufgenommen und auch Hintergrundgeräusche werden sehr gut minimiert. Aber was halt super nervig ist, es ist einfach zu leise. Ich habe jetzt schon alles Mögliche probiert. Selbst an der Behringer 302USB wird es nicht lauter.

Mikrofon Mitschnitt

HyperX Cloud 2 Mikro lauter stellen

Normalerweise würde ich das wie bei den Logitech Headsets machen, einmal in die Sound Einstellungen, Mikro Pegel anheben und gut. Aber das geht beim HyperX Cloud 2 leider nicht, der Regler ist gesperrt und ihr könnt da nichts machen. Über die USB Soundkarte kann man die Mikrofonlautstärke ja anpassen, nur ist da leider kaum Spielraum. Echt schwierig und ich habe auch schon einige Foren durchgelesen, mit dem Problem stehe ich nicht alleine da. Wenn jemand von euch einen Tipp oder eine Lösung dafür hat, dann schreibt es bitte mal in die Kommentare

HyperX Cloud 2 an der PS4

Oder generell, wie schließe ich das HyperX an? Ja super einfach, an der Playstation 4 könnt ihr das Cloud 2 direkt per Klinke an den Controller anschließen. Genauso wie an der Xbox. Am PC oder Mac geht beides, ihr könnt das Headset per Klinke oder per USB anschließen. Wenn ihr es per Klinke anschließt, müsst ihr nur bedenken, dass dann keine Surround Sound mehr unterstützt wird.

HyperX Cloud 2 an PS4
HyperX Cloud 2 an PS4

HyperX Cloud 2 Fazit

Wenn ihr euch den Mikro Mittschnitt komplett angehört habt, dann wisst ihr ja schon zum Teil, wie ich über das HyperX Cloud 2 denke. Ich kann euch das irgendwie immer noch nicht beschreiben. Das Headset ist wirklich gut, er sitzt richtig gut, der Sound kommt gut, es macht Spaß und ich kann verstehen, warum es so viele nutzen. Surround Sound für unter 100 Euro wird bei den anderen Herstellern meist schwer. Ja das Mikrofon ist nicht so toll, aber alles noch im Rahmen. Ich werde trotzdem irgendwie nicht warm mit dem Headset, vielleicht hat mich das Custom Game „versaut“? keine Ahnung, lasst euch nicht von meinem Gefühl beeinflussen. Das Cloud 2 ist richtig gut, macht Spaß und kann bedenkenlos empfohlen werden. Tolles Gaming Headset

HyperX Cloud 2 kaufen

HyperX Cloud II Gaming Kopfhörer (für PC/PS4/Mac) rot
Preis: 79,99€
Zuletzt aktualisiert am 28.03.2017

HyperX Cloud 2 hilfreich Links

Datenblatt (http://www.hyperxgaming.com/datasheets/HSCP_de.pdf)

Support (http://www.hyperxgaming.com/de/support/technical/products?model=hscp)

HyperX Cloud 2 weitere Bilder

DTS Sound Test Video

 

HyperX Cloud 2
5 (100%) 1 vote
Über technikblogger 219 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.

1 Kommentar

  1. Da ich vor allem Wert auf ein gutes Mikrofon legen möchte würde das Headset zwar rausfallen, aber insgesamt macht es einen wirklich guten Eindruck. Die Möglichkeit das Headset sowohl für Xbox, Playstation als auch PC nutzen zu können finde ich ebenfalls genial. Ich persönlich habe immer lieber möglichst wenig Knöpfe am Headset weswegen ich die große Anzahl an Knöpfen zwar irgendwo zu schätzen weiß, es aber eher unpraktisch finde. 7.1 für den Preis ist eine Ansage und daher, wie Du schon sagst, mit Sicherheit einer der Hauptgründe für den hohen Absatz.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*