Dosiertechnik für nachhaltige Herstellungsprozesse

Dosiertechnik für nachhaltigeHerstellungsprozesse
Dosiertechnik für nachhaltigeHerstellungsprozesse

Die Dosiertechnik ist aus der heutigen Industrie nicht mehr wegzudenken. Abgesehen von den Vorteilen, die diese Technik bietet, lässt sie sich in zahlreichen Sparten und Branchen anwenden. Die Möglichkeit, Dosierprozesse nach individuellen Vorgaben und Bedürfnissen abstimmen zu können, trägt das Ihrige zur Bedeutung der Dosiertechnik bei. Dafür bedarf es einer individuellen Materialaufbereitung, die für jedes Gebinde geeignet ist. Nur dadurch ist sicheres Dosieren mit exakten Ergebnissen möglich. Zum Mischen von mehrkomponentigen Reaktionsgießharzen stehen unterschiedliche Prinzipien zur Verfügung, die an den Bedarf angepasst werden können. Sie variieren je nach verwendeten Materialien und gewünschtem Ergebnis. Ein ununterbrochener Überwachungs- und Regelungskreis sorgt für eine optimale Prozesssicherheit, welche wiederum ein Garant dafür ist, dass die Ergebnisse stets zur vollsten Zufriedenheit ausfallen.

Die Vorteile der Dosiertechnik

Ein bedeutender Vorteil der Dosiertechnik liegt in der Ressourceneinsparung. Da die Prozesse optimal auf den Bedarf abgestimmt sind, lässt sich der Produktionsprozess so einstellen, dass kaum noch Material verschwendet wird. Während bei anderen Vorgängen häufig vieles dem Verschnitt zum Opfer fällt, kann durch die Dosiertechnik der Materialverbrauch auf ein Minimum reduziert werden. Das wiederum spiegelt sich auch in der Nachhaltigkeit und beim Umweltschutz wider. Da

die Herstellungsprozesse hauptsächlich automatisch ablaufen, besteht für die Menschen weniger Gefahr, mit gesundheitsgefährdenden Stoffen in Kontakt zu gelangen. Bereits die Materialaufbereitung und -förderung erfolgen standardisiert und automatisch, ohne dass ein Kontakt zwingend notwendig ist. Die Pumpensysteme sind auf die Anforderungen abgestimmt und dank der Prozessüberwachung sind saubere Ergebnisse garantiert.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Dosiertechnik

Die sichere Arbeitsweise im Dosierprozess, das enorme Einsparpotential bei den Materialien und die anderen Vorteile tragen dazu bei, dass die Dosiertechnik nicht nur immer weiter verbreitet wird, sondern auch in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Daher werden beispielsweise Dosieranlagen von bdtronic in Weikersheim in den unterschiedlichsten Branchen verwendet, um die verschiedensten Produkte schnell, effizient, genau und kostengünstig herzustellen:

  • Die Automobilindustrie setzt vermehrt auf Dosieranlagen, um zum Beispiel Scheinwerfer und Sensoren herzustellen. Auch für Türschließsysteme, Rückfahrkameras und andere Module kommen sie zum Einsatz.
  • Die Elektroindustrie vertraut auf die Präzision der Dosiertechnik, die insbesondere für Stecker, LEDs und Transformatoren benötigt wird.
  • Für ein Maximum an Sicherheit und eine enorme Vereinfachung der Arbeit sorgt die Dosiertechnik in der Luft- und Raumfahrttechnik.
  • Individuelle und effiziente Dosieranlagen finden sich in der Medizintechnik, etwa für die Produktion von Dialysefiltern, Prothesen oder Bildschirmen.
  • Die Filtertechnik profitiert ebenso von den Vorteilen, die die Dosiertechnik mit sich bringt.
  • Besonders tragend ist die Technik im Bereich der erneuerbaren Energien. Damit lässt sich der Betrieb automatisieren, um Wechselrichter, Solarpaneele und andere Komponenten für zum Beispiel Windräder herzustellen.
  • Sensoren, die mit Hilfe von Dosieranlagen produziert werden, werden für die Mess- und Sensortechnik gebraucht.

Individuelle Dosieranlagen

So vielfältig die Einsatzmöglichkeiten für Dosieranlagen sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an diese Technik. Daher ist es von großer Bedeutung, dass die Anlagen auf den jeweiligen Gebrauch abgestimmt sind. Die standardisierten Aufbauten lassen sich problemlos mit kundenspezifischen Modifizierungen koppeln, sodass diese eine optimale Lösung für jede individuelle Anwendung darstellen. Die Variationen reichen von manuellen bis hin zu vollautomatischen Anlagen. Manuelle Dosieranlagen ermöglichen es, Einzelteile zu dosieren und zu verarbeiten. Sie bringen den Vorteil mit sich, dass sie selbst für kleinere Labors geeignet sind, ohne jedoch auf den Komfort einer kombinierten Misch- und Dosiertechnik verzichten zu müssen. Vollautomatische Dosierzellen hingegen verfolgen ein bedienergeführtes Steuerungskonzept, welches den Automatisierungsprozess unterstützt.

Fazit

Die Möglichkeiten zum Einsatz von Dosieranlagen sind vielfältig und umfangreich. Die einfache Handhabung und die individuellen Lösungsmöglichkeiten sind sehr gefragt, wobei auch die Ressourceneinsparung, insbesondere im Hinblick auf die Nachhaltigkeit und den Umweltschutz nicht außer Acht zu lassen sind. Die Dosiertechnik ist mittlerweile zu einem wichtigen Pfeiler in zahlreichen Industriebereichen geworden und daraus auch nicht mehr wegzudenken.