Aspire Switch 12 S – Convertible auf der Überholspur?

Aspire Switch 12 S
Aspire Switch 12 S | Quelle: acer.com

Hybrid-Computer liegen im Trend und ersetzen schon jetzt bei vielen den Laptop. Von diesem Kuchen will auch Acer etwas haben und bietet das Premium-Convertible Aspire Switch 12 S zum Kauf an. Wie es sich für die Oberklasse gehört, wurde das Gehäuse aus Aluminium gefertigt und kommt auf 7,85 (ohne Tastatur) beziehungsweise 17,3 Millimeter (mit Tastatur). Deutliche Unterschiede gibt es auch beim Gewicht, es beträgt entweder 800 Gramm oder 1,4 Kilogramm (mit Tastatur). Das Besondere an Convertible-Geräten ist die abnehmbare Tastatur, dadurch ist es sowohl ein Tablet als auch ein Notebook.

[affilipus_product_box product=“3829″ title_to_review=“no“ display_product_features=“no“ display_product_description=“no“]

Scharf wie eine Chili

Auf der Vorderseite dominiert das 12,5 Zoll große Display, es löst wahlweise in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) oder in 4K (3.840 x 2.160 Pixel) auf. Erwähnenswert sind vor allem die Anschlüsse, so gibt es einen USB-Typ-C-Kombiport, der auf eine Thunderbolt-3-Unterstützung zurückgreifen kann. Außerdem stehen dem Nutzer ein Kartenleser (microSD), ein Micro-HDMI-Ausgang und USB-3.0-Anschlüsse zur Verfügung. Musik-Fans dürfen sich über einen Headset-Klinkenanschluss freuen (3,5 Millimeter). Der Bildschirm wird mit Windows 10 versorgt, eines der erfolgreichsten Betriebssysteme von Microsoft.

Viel Power trifft auf großen Speicher

Den Antrieb übernehmen Intel-Core-M-Prozessoren, ihre Rechenleistung kann sich sehen lassen und sie werden von 4 oder 8 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Das ist ordentlich und verhilft dem Acer Aspire Switch 12 S gemeinsam mit der 128 beziehungsweise 256 GB großen SSD-Festplatte zu einer vorbildlichen Geschwindigkeit. Einen solchen Boost haben auch die goldfarbenen Magnetanschlüsse an der Tastatur erhalten, sie können 6 Gigabit pro Sekunde Daten übertragen. Damit gehören lange Wartezeiten der Vergangenheit an.

 

Die Besonderheiten des 2-in-1-Notebooks sind eine auf der Rückseite angebrachte RealSense-3D-Kamera, eine HD-Wecam zum Videotelefonieren, Stereolautsprecher und eine Unterstützung für den Acer Active Pen.

[affilipus_product_box product=“3829″ title_to_review=“no“ display_product_features=“no“ display_product_description=“no“]

Schnäppchenjäger sollten für einen kurzen Augenblick weghören, das Acer Aspire Switch 12 S gibt es seit März zu einem Preis 1.200 Euro im Handel. Logischerweise handelt es sich hier um das „schwächste“ Modell, bei einer stärkeren Ausstattung steigt auch der Betrag. Fakt ist: Das Tablet/Notebook ist zurecht ein Premium-Modell und verfügt über ein hochwertiges Gehäuse und über ordentlich Power. Ob man die 1.200 Euro zahlt bleibt jedem selbst überlassen, schick ist es auf jeden Fall.

 

1 Kommentar

  1. Schon krass wenn die Tastatur beinahe soviel wiegt wie der Bildschirm. Dass das Teil über so viele Anschlussmöglichkeiten verfügt finde ich wirklich gut und auch die Möglichkeit Filme in Full HD bzw. sogar 4k schauen zu können wäre für mich wichtig. Für mich persönlich allerdings sind 1200 Euro zu viel Geld. In ein paar Monaten werden hier bestimmt die Preise runtergegangen sein, dann mag es interessant sein. Aber ich denke dass man vor allem in Hinblick auf Notebooks in dieser Preiskategorie doch etwas mehr geboten bekommt, oder wie seht ihr das?

    Viele Grüße
    http://www.gamer-laptop-test.de

Kommentare sind deaktiviert.