HP Spectre x360 15-ap006ng und Zusammenarbeit mit notebooksbilliger.de

HP Spectre x360 15-ap006ng erster Eindruck
HP Spectre x360 15-ap006ng Karton

So endlich zum Text, der ausführliche Testbericht zum HP Spectre x360 15-ap006ng folgt in den nächsten Tagen, wer es aber nicht abwarten kann, dem empfehlen wir den Blogbeitrag von notebooksbilliger.de (hier lang), sehr umfangreich und gut beschrieben.

Und da kommen wir auch gleich zum zweiten Thema dieses Beitrags, bevor wir auf die ersten Eindrücke zum HP Spectre x360 15-ap006ng kommen.

Die Zusammenarbeit mit notebooksbilliger.de

Naja noch ist es keine richtige Zusammenarbeit, aber es kann sich auf jeden Fall daraus was entwickeln und auch so schon sind wir mächtig stolz, notebooksbilliger.de hat uns nämlich das überragende HP Spectre x360* zum Testen zur Verfügung gestellt (Vielen Dank dafür) außerdem ist der Shop jetzt mit einer eigenen Markenwelt hier auf dem technikblog.net vertreten. Dort findet ihr coole Informationen und wichtige links von Notebooksbilliger.de außerdem werden da alle Beiträge, die in Zusammenarbeit entstehen getagt und verlinkt …coole Sache -> Markenwelt von notebooksbilliger.de

HP Spectre x360 15-ap006ng erster Eindruck

Geiles TEIL!!!  ne wirklich, ich konnte mich jetzt ein paar Tage mit dem Notebook beschäftigen und ich muss sagen, Respekt, macht echt Laune. Ich bin ja generell eher ein bisschen Technik verrückt und hab mittlerweile schon einiges an Rechner/Laptops/Notebooks/Tablets und was auch immer durch. Ich habe jetzt schon seit einiger Zeit auch im Büro eine HP Rechner, aber als Desktop Version (übrigens auch super, HP kann was ) und jetzt auch zum ersten Mal als Laptop. Und der ist echt klasse, ist gibt aktuell nicht wirklich was zu meckern (paar Kleinigkeiten, aber dazu später mehr)

HP Spectre x360 und Windows 10

Mein erster Rechner mit Win10, ja Schande über mein Haupt, aber irgendwie haben mich die penetranten Aufforderungen zum Wechseln so genervt, dass ich aus Gnatz schon keinen Bock darauf hatte, aber wie auch mobilegeeks schon so treffend fordert (Verdammt, nun macht endlich dieses Windows 10 Upgrade http://www.mobilegeeks.de/artikel/microsoft-windows-10-upgrade-sicherheit/) und es stimmt.! (ja Punkt und Ausrufezeichen) Windows 10 ist wirklich geil und läuft so flüssig und sauber, der Umstieg lohnt einfach und ich werde jetzt nach und nach alle Rechner damit beglücken (später auch nochmal ein Artikel dazu)

Leistungsdaten des HP Spectre x360

Der kann schon was und hat ordentlich Power unter der Haube, hier mal ein paar Keyfacts

  • 4k Display
  • Intel Core i7
  • Intel Iris 540 Graphics
  • 16 GB LPDDR3 SDRAM Arbeitsspeicher
  • 512 GB M.2 SSD

Man merkt einfach, dass hier nicht gespart wurde und wirklich was Leistungsstarkes auf den Markt gebracht werden sollte. Ich konnte leider noch kein aktuelles Game ausprobieren, werde das aber schnell mal nachholen, macht bestimmt Laune.

HP Spectre x360 Verarbeitung und Feeling

Auch auf die Gefahr hin, dass es einfach zu Dolle wirkt mit meiner „Schwärmerei“ aber auch hier kann der HP punkten, sehr robust und solide, sauber Tastenanschläge auf der Tastatur, ein edles Gehäuse, es wirkt einfach alles stimmig und durchdacht.

Kleine Schwächen des HP Spectre x360?

Naja, manchmal pustet er ein bisschen laut, obwohl noch nichts groß läuft und unter Volllast kann er auch mal ein bisschen wärmer werden, aber ganz ehrlich, das sind so kleine Punkte, dass die dem beindruckenden Gesamtbild eigentlich keinen Kratzer beifügen können. Wir werden in unserem Test auf jeden Fall noch mal darauf eingehen.

 

Erstes Fazit zum HP Spectre x360

WOW, wirklich ein tolles Gerät, klar nicht ganz billig, aber ihr bekommt hier eine Menge Leistung für euer Geld. Beindruckend was HP da zusammen „gebastelt“ hat und ganz klar eine Kaufempfehlung.
HP Spectre x360 bei notebooksbilliger.de ansehen*

 

Bewerte den Artikel

Über Matthias 55 Artikel
Ich bin Matthias der Redaktionelle Leiter in diesem Magazin. Ich bin absolut Technik-Verrückt. Schon von "kleinauf" liebe ich alles, was einen Stecker hat und aus dieser Leidenschaft heraus schreibe ich hier.

4 Kommentare

  1. Ich denke für 1699,- (auf Amazon) kann man auch einiges erwarten. Die Akkulaufzeit würde auch mich interessieren. Finde es ist eine ziemlich coole Aktion von notebooksbilliger euch das Modell zur Verfügung zu stellen, das zeigt auch gleichzeitig das eure Meinung Gewicht hat 🙂

  2. Puuh, nicht günstig das Gerät. Aber natürlich hat man davon länger was, als bei einem 400 Euro Laptop. Allerdings würde mich ein Test unter „realen“ Bedingungen noch sehr interessieren, besonders wie lange der Akku hält und wie er sich bei Bildbearbeitung & Videoschnitt verhält.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*