Darum ist eine Digitalisierungsstrategie inzwischen unverzichtbar

Digitalisierungsstrategie
Digitalisierungsstrategie

Die Digitalisierung betrifft mittlerweile jede Branche und jedes Unternehmen. Wer auf den Einsatz digitaler Lösungen verzichtet oder bei der Digitalisierung hinterherhinkt, verpasst Chancen und erschwert sich unnötig den Arbeitsalltag. Ein zentrales Werkzeug ist die Digitalisierungsstrategie.

Diese Punkte sind bei einer Digitalisierungsstrategie von Bedeutung

Nach wie vor gibt es Unternehmen, die das Thema Digitalisierung ohne langfristigen Plan angehen. Dabei sind es nicht nur Firmen, die inzwischen solche langfristigen Strategien aufstellen. Auch Organisationen und Staaten wie Norwegen erarbeiten eigene Digitalisierungsstrategien.

Eine solche Digitalisierungsstrategie ist ein umfassender Plan, der sich im Kern damit beschäftigt, wie sich das aktuelle Geschäftsmodell Schritt für Schritt digitalisieren lässt. Dabei geht es neben der Analyse von konkreten Prozessen auch um einen zeitlichen Fahrplan. Bei der Betrachtung von Abläufen wird ein Fragenkatalog erstellt. Dieser setzt sich vor allem aus den folgenden Punkten zusammen:

  • Ist der Prozess digitalisierbar / gibt es eine sinnvolle digitale Lösung?
  • Ist die Digitalisierung dieses Prozesses wirtschaftlich sinnvoll?
  • Ist die gewählte digitale Lösung mit vorhandenen Prozessen kompatibel?

Die Digitalisierung erfolgt dann nach einem festgelegten Zeitplan, wobei mit den Abläufen begonnen wird, die als besonders wirtschaftlich und sinnvoll identifiziert wurden.

Weiterhin beschäftigt sich die Digitalisierungsstrategie mit sehr konkreten Fragen. Diese betreffen beispielsweise die Sicherheit und Zugänge zu den digitalen Plattformen, haben also teilweise gar nicht direkt etwas mit der Digitalisierung zu tun. So erfolgt im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie oftmals auch die Einführung der Multi-Faktor-Authentifizierung.

Diese Unterstützung erhalten Unternehmen bei der Digitalisierung

Viele Unternehmen und Verantwortungsträger haben Probleme mit der Erstellung einer solchen Strategie für die Digitalisierung. Im ersten Schritt ist es sinnvoll, sich Informationen zur Digitalisierung zu besorgen. Plattformen im Internet wie digitalisierung.management stellen ausführliche und übersichtliche Informationen hierzu bereit.

Auch das Thema der Strategie wird hier angesprochen, da es sich um einen zentralen Punkt im Prozess der Digitalisierung handelt. Die Entwicklung einer solchen Strategie ist hier im Detail und Schritt für Schritt dargestellt. Hilfreich sind dabei die weiterführenden Informationen. So finden sich Informationen zu Strategieberatern, die sich auf das Thema Digitalisierung fokussieren. In vielen Fällen ist es ratsam, sich einen Berater oder ein IT-Systemhaus als langfristigen Partner zu suchen. Dieser begleitet dann den Digitalisierungsprozess und kann so gut auf die individuellen Anforderungsprofile des Unternehmens eingehen.

Weiterhin gibt es von der Bundesregierung Programme zur Förderung der Digitalisierung im Mittelstand. Kleine und mittlere Unternehmen können Fördergelder für Projekte im Bereich der Digitalisierung beantragen. So lassen sich die Investitionskosten für den digitalen Wandel reduzieren.

Vorteile der Digitalisierung – selbst kleine Unternehmen profitieren

Die Digitalisierung hat für Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. So trägt technologischer Fortschritt zur Nachhaltigkeit bei und senkt Kostenm denn Digitale Lösungen benötigen weniger Ressourcen. Am Beispiel des papierlosen Büros wird dies deutlich. Auch die Automatisierung von Prozessen senkt den Arbeitsaufwand. Arbeitsintensive und manuelle Arbeiten, gerade in der Verwaltung und Datenverarbeitung, erzeugen für viele Unternehmen hohe Kosten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Unternehmen mit einem hohen Grad an Digitalisierung attraktive Arbeitgeber sind. In Zeiten des Fachkräftemangels ist dies ein wichtiges Argument, um hoch qualifizierte Arbeitskräfte anzulocken.

Zu guter Letzt steigert die Digitalisierung auch die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens. Beispielsweise sind Abläufe im Unternehmen schneller und kosteneffektiver, vor allem durch die Automatisierung. Ebenfalls öffnen sich neue Absatzmärkte, zum Beispiel durch den Fokus auf das Onlinemarketing oder digitale Dienstleistungen. Aus diesen Gründen sollten Unternehmen sich auf jeden Fall mit der Digitalisierung beschäftigen und eine eigene Strategie erstellen.

 

Über Technikblogger 495 Artikel
Wir sind das Redaktionsteam hinter dem TechnikBlog, wir schreiben über fast alles was einen Stecker oder einen Akku hat. Schwerpunkt sind Apps, Fernseher, Computer, Games aber auch Software und Gimmicks. Gerne Schreiben wir auch über dein Produkt, schreibt uns dazu einfach an