Philips 275C5QHGSW Test – Monitor Test

Philips 275C5QHGSW Test
Philips 275C5QHGSW Test

So ein Monitor Test ist immer nicht so einfach, es hängt ja oft auch von dem Gerät ab, wo der „Input“ herkommt. Also welche Grafikkarte verbaut ist und wie leistungsstark der Rechner ist. Anders ist es bei den Konsolen, hier kann nur das HDMI Kabel eine Veränderung bringen. Ich habe den Philips Moda 275C5 (genaue Bezeichnung 275C5QHGSW) an meinen MAC angeschlossen und an der PS4. Erfahrt im Folgenden, wie gut er mir gefallen hat. Wenn ihr keine Zeit habt, dann geht direkt zum Fazit.

Philips 275C5QHGSW Ausstattung

  • Bluetooth-Lautsprecher System: Streamen Sie mühelos Musik über Ihren Monitor
  • Full HD, 1920 x 1080 Pixel, Mattes Display mit 5 ms Reaktionszeit
  • Helligkeit/Kontrast: 250 cd/m² | 1.000:1, Anschlüsse: VGA (Analog), 2x HDMI, MHL-HDMI

Eigentlich alles was man braucht, 2 HDMI Anschlüsse sind cool, weil man so die Konsole und den Rechner problemlos gleichzeitig anschließen kann. FULLHD reicht bei den meisten Systemen auch vollkommen aus, Alles in allem, ein rundes Paket. …apropos Paket, als ich den Monitor bekommen habe und ich das Paket anhob, dachte ich erst, da ist nix drin. Der Monitor hat ja eine Größe von 27 Zoll und dafür ist er echt leicht. Nicht verkehrt.

Philips 275C5QHGSW Test
Philips 275C5QHGSW Test

Design und Funktionen

Wie schick irgendwas ist, liegt ja oft im Auge des Betrachters, aber der Philips 275C5QHGSW ist in meinen Augen verdammt schick. Das Weiß in Kombination mit dem Ambilight (Ambiglow Plus-Effekt) ist schon ziemlich geil. Das mit dem Ambilight wusste ich vorher gar nicht und habe es erst beim anschließen gemerkt, dass ist schon sehr edel, wenn der Fuß anfängt zu leuchten. Tolle Funktionen, die in den meisten Büros für einen Hingucker sorgen wird.

Schade ist eigentlich hier nur, dass er sich nicht in der Höhe verstellen lässt, so wird der Philips 275C5QHGSW aus ergonomischer Sicht ein bisschen schwierig zu handeln. Ansonsten ist aber sowohl das Design, als auch die Standfestigkeit hervorragend. Trotz des geringen Gewichts, sorgt der standfest für einen sehr guten „halt“

Philips 275C5QHGSW im Einsatz

Genial!!! Wirklich echt gut, sowohl als Zweitbildschirm für den Mac, als auch an der PS4 kann der Philips 275C5QHGSW überzeugen. Die Größe ist ideal und die Farbe und Lichteinstellungen schon annährend perfekt. An den Konsolen könnt ihr noch in den Game Mode wechseln, was nochmal ein bisschen mehr Grafikpower raus holt. Die Farbe ist so klar und deutlich dargestellt, die Beleuchtung ist super ausgewogen, ich war wirklich begeistert.

Fazit zum Philips 275C5QHGSW Test

Für mich ist es schwierig, einen Monitor zu testen, man müsste es theoretisch an mehreren verschiedenen Systemen und mit unterschiedlichen Benchmarks machen, aber da fehlt mir die Ausrüstung zu. Ich kann euch nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten und hier muss ich ganz klar sagen, dass der Philips 275C5QHGSW einer der Besten Monitore ist, den ich je nutzen durften.

Nicht unbedingt nur wegen dem Bild (auch wenn das exzellent ist) aber das ganze Paket ist einfach geil. Die Ambilight Funktion ist ein Highlight. Aber auch die Bedienung und das Design gefallen mir echt gut. Ich war fast ein bisschen traurig, dass der Philips 275C5QHGSW heute abgeholt wurde und ich denke, ich werde mir wohl einen kaufen, spätestens dann, wenn mein neues Büro fertig ist. Toller Monitor, wo ihr nichts verkehrt machen könnt.

Philips 275C5QHGSW/00 68,6 cm (27 Zoll) Monitor
Preis: 289,00€
Zuletzt aktualisiert am 21.09.2017
  • Ambiglow Plus-Effekt: für ein unvergessliches Beleuchtungserlebnis am Monitor
  • Full HD, 1920 x 1080 Pixel, Mattes Display mit 5 ms Reaktionszeit
  • Helligkeit/Kontrast: 250 cd/m² | 1.000:1, Anschlüsse: VGA (Analog), HDMI, MHL-HDMI
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Philips 275C5QHGSW/00 68,6 cm (27 Zoll) Monitor, Stromkabel, VGA-Kabel, DVI-Kabel, HDMI-Kabel, Treiber-CD, Garantiekarte

3 Kommentare

  1. Scheint dich ja wirklich begeistert zu haben 🙂 Schöner Test, gut geschrieben. Was mir gefehlt hat waren eigene Bilder. Am liebsten sogar eins von der Rückseite. Ich habe Ambilight immer so verstanden, dass dies das Bild etwas größer wirken lässt, quasi über den Rand hinaus. Liege ich da richtig oder gilt das nur bei Fernsehern? Weil du hast nur betont dass der Fuß leuchtet und nicht LED Stränge hinter dem Monitor.

    Du hattest ihn ja mal kurz als Büromonitor bezeichnet und genau wegen der Höhenverstellung fällt er da glaube ich raus. Diese ergonomischen Funktionen sind da ja dann doch eigentlich recht wichtig.

    • Blöder Mist, ganz vergessen 😀 …klar hab ich eigene Bilder, nur auf dem „falschen“ Rechner. reiche ich noch nach, danke dir

  2. Sehr cooler Test! 🙂 Philips ist ja auch bei den Fernsehern für die Ambilight Funktion bekannt. Das jetzt auch Monitore mit dieser Funktion ausgestattet werden, finde ich klasse. Ergonomisch gesehen eignet sich dieser Monitor nicht für jeden, doch in Sachen „Design“ kann dieser Monitor auf jeden Fall punkten!

1 Trackback / Pingback

  1. Philips 245C7QJSB Monitor im Test by technikblog.net

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*