Samsung S7 und S7 Edge Preview

Samsung S7 Sasmung S7 edge Bild
Bildquelle: http://www.samsung.com/de

Endlich ist die siebente Generation der Galaxy-Reihe von Samsung da. Wie auch beim Vorgänger wurde sowohl eine „normale“ Version als auch eine Edge-Variante herausgebracht. Beide punkten mit hochwertigen Materialien, mit einer spitzenmäßigen Verarbeitung und mit einer Monster-Hardware. Am Design hat sich zwar nicht so viel geändert, doch dafür holt der Konzern zwei wichtige Features zurück. Es gab um ehrlich zu sein auch keinen Anlass dafür, wieso Samsung seine Designsprache grundlegend verändern sollte. Wir haben erst mal zwei Top-Smartphones vor uns, die im Jahre 2016 ganz oben mitspielen werden und sich auf gar keinen Fall verstecken müssen. Im Gegenteil, bis jetzt ist die Edge-Version einzigartig und ein Alleinstellungsmerkmal von Samsung.

 

Das Design der beiden Geräte

 

Der stabile Rahmen zwischen Vorder- und Rückseite besteht aus Aluminium und fühlt sich extrem gut an. Die Unterbrechungen aus Kunststoff kennt man bereits vom S6 und vom iPhone, sie verhindern einen Kurzschluss und sorgen für Netzempfang. Ebenfalls bekannt sind die Anordnung der Tasten und die Platzierung der verschiedenen Sensoren auf der Front. Mit Gorilla Glass 4 sollen Kratzer keine Chance bekommen, es wird auf beiden Seiten eingesetzt und erhöht die Wertigkeit. Eine Besonderheit: Das Glas auf der Rückseite ist gebogen, ähnlich wie auch beim Galaxy Note 5. Das führt zu einem noch besseren Handling.

Die technischen Daten vom Samsung Galaxy S7

 

Wir haben bei der „normalen“ Variante Abmessungen von 142,4 x 69,6 x 7,9 mm und ein Gewicht von 152 g vorliegen. Damit liegt es im Durchschnitt und ist keinesfalls zu schwer. Die Vorderseite wird von einem 5,1 Zoll großen Display bedeckt, es löst mit hohen 2560 x 1440 Pixeln (576 ppi) auf und arbeitet mit der AMOLED-Technologie. Wie man es von Samsung gewöhnt ist, stellt der Bildschirm Farben sehr kräftig dar und gehört zu den besten. Der Chipsatz ist ein Exynos 8890 aus eigener Produktion, er verfügt über acht Kerne und taktet mit maximal 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher erledigt seine Arbeit mit 4 GB, der interne Speicher beträgt 32 GB.

 

Bei der Kamera verzichtet der Konzern auf weitere Megapixel, es sind 12 und das Highlight der Linse ist die Dual-Pixel-Technologie. Sie war bisher nur in teuren Kameras zu finden, außerdem arbeitet der Autofokus sehr schnell. Ein optischer Bildstabilisator und eine f/1.7-Blende sind ebenfalls vorhanden. Der Home-Button auf der Unterseite ist nahezu identisch geblieben, das gilt nicht nur für seine Form, sondern auch für den integrierten Fingerabdrucksensor. Gleich darunter hat Samsung den Lautsprecher und den Klinkenanschluss für ein 3,5-mm-Headset eingearbeitet. Ein Update hat auch der Akku erhalten, er darf nun auf 3.000 mAh zurückgreifen und wird demnach auch für eine längere Laufzeit sorgen.

Die technischen Daten vom Samsung Galaxy S7 Edge

 

Die Maße der Edge-Version steigen mit 150,9 x 72,6 x 7,7 mm zum Teil leicht an, so ähnlich sieht es auch beim Gewicht von 157 g aus. Während die Größe des Panels 5,5 Zoll beträgt, hat sich bei der Auflösung nichts geändert. Sie darf sich ebenfalls QHD nennen und sorgt für 534 ppi. Der Prozessor trägt den gleichen Namen wie in der „normalen“ Variante, taktet jedoch mit 2,6 GHz höher. Beim RAM, beim internen Speicher und bei der Kamera gibt es keine Unterschiede, auch hier knipsen Käufer mit 12 und 5 Megapixel.

 

Der Bildschirm des Galaxy S7 Edge ist zur Seite hin abgerundet, dieses Highlight unterscheidet das Gerät von allen anderen. Das sieht nicht nur gut aus, Samsung spendiert dem Edge-Bereich auch spezielle Features. Liegt das Gerät auf einem Tisch, dann fällt es immer auf. Der zusätzliche Platzgewinn kommt der Batterie zugute, sie hat nun eine Kapazität von stolzen 3.600 mAh.

SAMSUNG Galaxy S7 und S7 edge Produktdetails4

Betriebssystem Android 6.0 (Marshmallow)
Konnektivität LTE Cat. 95 (450/50 Mbps)
Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), VHT80 MU-MIMO, Wi-Fi Direct
Bluetooth® v4.2,
ANT+
micro USB (USB 2.0)
NFC
Display Galaxy S7: 5,088 Zoll (12,92 cm) Quad HD Super AMOLED, 2.560 X 1.440 (577 ppi)
Galaxy S7 edge: 5,49 Zoll (13,95 cm) Quad HD Super AMOLED Dual Edge, 2.560 X 1.440 (534 ppi)
Prozessor 64 Bit 14 nm Octa-Core-Prozessor
Arbeitsspeicher 4 GB RAM (LPDDR4)
Größe Galaxy S7: 142,4 x 69,6 x 7,9 mm
Galaxy S7 edge: 150,9 x 72,6 x 7,7 mm
Gewicht Galaxy S7: 152 g
Galaxy S7 edge: 157 g
Akku Galaxy S7: 3.000 mAh;
Galaxy S7 edge: 3.600 mAh
Kamera & Frontkamera Hauptkamera: 12 MP mit Dual Pixel (F1.7, OIS, Blitz, Echtzeit-HDR)
Frontkamera: 5 MP (F1.7, Echtzeit-HDR)
Video UHD 4K (3840 x 2160) @ 60 fps; MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM
Audio MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA
Weitere Funktionen Galaxy S7 edge: edge Display
Always On Display
Schnellladefunktion mit2 und ohne Kabel3, Wireless Charging kompatibel mit WPC und PMA Fingerabdruckscanner
IP68 staub- und wasserresistent1
Speicher-kapazität 32 GB interner Speicher (UFS 2.0) (ca. 24,4 GB frei verfügbar); erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 200 G

 

1 Schutz bei dauerhaftem Untertauchen bei 1,5 m Wassertiefe für 30 Minuten und ausschließlich in klarem Wasser. Kein Schutz bei Salzwasser und anderen Flüssigkeiten, insbesondere Seifenlauge, Alkohol und/oder erhitzter Flüssigkeit. Der SIM-Karten-/Speicherkartenhalter muss stets vollständig mit dem Gerät abschließen, so dass durch ihn kein Wasser eindringen kann.
2 Nur mit dem im Lieferumfang enthaltenen oder optional erhältlichen Samsung Schnellladegerät verfügbar.
3 Setzt die Nutzung einer optional erhältlichen Ladestation mit Drahtlosladetechnologie und Schnellladefunktion voraus.
4 Alle Angaben zum Produkt basieren z. T. auf vorläufigen Informationen. Technische Änderungen vorbehalten.
5 LTE Cat. 6 ist derzeit noch nicht flächendeckend in Deutschland verfügbar und kann daher bislang noch nicht flächendeckend genutzt werden.

Quelle: http://www.samsung.com/de/news/product-/galaxy-s7-und-galaxy-s7-edge-im-handel-erhaeltlich

Es bestehen viele Gemeinsamkeiten

 

Ein größeres Display, eine höhere Taktfrequenz, mehr Akku und abgerundete Ränder, so lassen sich die Unterschiede der beiden Flaggschiffe in wenigen Worten zusammenfassen. Letztendlich sind sich die Brüder aber in vielen Bereichen ähnlich, manche davon waren Wünsche der Fans. Ein großer Kritikpunkt des Vorgängers war der fehlende Slot für eine Speicherkarte, jetzt ist er endlich wieder da. Selbst regnerische Situationen sind kein Thema mehr, die IP68-Zertifizierung macht es möglich und ist nahezu nicht sichtbar. Während das Galaxy S5 noch mit Klappen ausgestattet war, hat Samsung die Dichtung beim S7/S7 Edge nach Innen verlegt. Eine kluge Entscheidung, die weitere Ausstattungsmerkmale wie LTE, HSPA, NFC und Bluetooth 4.2 nicht verhindert. Die Benutzeroberfläche kommt vom Konzern selbst und nennt sich TouchWiz, die Grundlage darunter ist Android 6.0 alias Marshmallow. Die Veränderungen am Design der Software halten sich in Grenzen, sie macht aber einen noch flacheren und schlankeren Eindruck. Dank der leistungsstarken Hardware sind Ruckler überhaupt kein Thema, die Performance ist hervorragend.

Samsung S7 Bild
Bildquelle: http://www.samsung.com/de

Vier Farben und ein Release

 

Das Galaxy S7/S7 Edge kommt in den Farben Silber, Gold, Schwarz und Weiß auf den Markt. Laut derzeitigen Informationen wird es nur eine 32-GB-Variante geben, für mehr Speicher steht der microSD-Slot zur Verfügung. Beide Modelle werden offiziell ab dem 11. März 2016 zu haben sein, die Preise von 699 und 799 Euro überraschen anhand vergangener Tage nicht. Eines ist aber klar: Die revolutionären Smartphones bügeln Fehler der Vorgänger aus und strotzen nur so vor Kraft. Echte Kritikpunkte sucht man vergeblich, die Aussage von fast perfekten Geräten ist also gerechtfertigt.