Kopfhörer

Kopfhörer sollten wir alle spätestens aus den 80er Jahren kennen. In genau dieser Zeit war der Hype bereits ausgeufert, weil der Walkman und in den 90er Jahren der Discman die Möglichkeit offerierte, unterwegs Musik zu hören. Dazu waren die Kopfhörer von absoluter Notwendigkeit, um die Schallwandlung in Richtung Ohren zu genießen und den Sound entsprechend mitzuerleben. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass die Schallwandler, wie sie einst hießen, schon aus dem 1910 das erste Mal dank des Erfinders Baldwin ins Leben gerufen wurden. Damals hieß der Kopfhörer noch Detektorempfänger und wurde für den damaligen Radiosender „Radio Company“ in Salt Lake City entwickelt.

 

Allerdings gab es erst ab den 80er Jahren einen modernen Hype mit immer unterschiedlichen Bauweisen. So war der In-Ear Kopfhörer natürlich ein heiß begehrtes Modell, welcher ohne Bügel über dem Kopf sofort in die Ohrmuschel gesteckt wurde. Die klassischen Muschelkopfhörer sind derweil die Kopfhörer, wo ein Bügel über den Kopf zu finden ist und die Kopfhörer gut gepolstert über das Ohr gelegt werden. Wiederum gab es auch die Earbuds, welche noch etwas intensiverer als die In-Ear Kopfhörer ins Ohr gesteckt wurden und eher unangenehm waren.

 

Heutzutage sind Kopfhörer sowohl In-Ear als auch mit den Muschelkopfhörern ausgestattet. Sie unterscheiden sich oftmals noch durch eine Funkübertragung, längere Kabel oder andere Besonderheiten wie Bluetooth. Auch werden sie gerne im Umfang mit Computern genutzt, um hier die Wiedergabe direkt mit dem Ohr zu ermöglichen und nervige Nebengeräusche zu vermeiden.

Hersteller:

Beyerdynamic

Beiträge:

hilfreiche Seiten

Noise Cancelling Kopfhörer

inearkopfhoerer-vergleich.de

Sound Bereich

Über technikblogger 235 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.