Maus

Wer das Wort „Maus“ hört, denkt häufig an den tierischen Namensvetter, aber gemeint ist auch die sogenannte Computermaus. Es handelt sich um ein Eingabegerät, womit Befehle entgegen genommen werden und wahlweise via Funk oder Kabel in Sekundenschnelle sofort an das jeweilige Gerät weitergegeben werden, um den jeweiligen Befehl ausführen zu können. Mittels der eigenen Hand und einem guten Untergrund kann die Maus entsprechend bewegt werden, um auch bei Games auf dem Computer eine gute Befehlswiedergabe zu präsentieren. Sie ist das Gut eines PCs, um die Steuerung zu ermöglichen und fehlt hier natürlich nicht.

 

Was viele nicht wussten ist, dass die Computermaus nicht erst mit der Entwicklung des ersten Computers auf den Markt kam. Sie wurde bereits 1963 und 1964 entwickelt. 1970 wurde daraufhin ein Patent auf die Computermaus in den USA ausgestellt und die erste Maus kam bereits 1968 als Präsentation zustande. Natürlich wurden in den darauffolgenden Jahren die Entwicklungen besser und der erste Computer samt Steuerung in Form einer Computermaus war geboren. Diese Xerox Alto Computermaus war dick, großspurig und wenig ansprechend. Heute sieht die Optik natürlich anders aus, aber damals waren Mäuse für den Computer im Übrigen auch an den Kabelsalat gebunden, welcher heute auch umgangen werden kann.

 

Die Computermaus ist somit nichts anderes, als die Fernbedienung des TV-Geräts – eine Steuerung. Sie steuert die Befehle zeitgleich und ist aus diesem Anlass für Computer enorm wichtig. Sie kann wahlweise via Funk arbeiten oder via klassischem Kabel. Das entscheiden Verbraucher selbstverständlich selber und garantiert ist heute, dass die Computermäuse auch optisch einiges zu bieten haben.

hilfreiche Links

http://maus-test.de

Beiträge:

Ähnliche Einträge

Bewerte den Artikel
Über technikblogger 188 Artikel
Ich bin für alles im Gaming und Hardware Bereich zuständig. Immer mal ein neues Spiel oder Equipment am Start.