LG Smart Instaview Kühlschrank

Das wir über Kühlschränke schreiben, kommt ja eher seltener vor. Aber in diesem Fall müssen wir mal eine Ausnahme machen. Lg präsentiert auf der CES 2017 einen Smarten Kühlschrank, der in Kombination mit Amazons Alexa einiges drauf zu haben scheint. Die Vernetzung hat ja schon länger in unseren Küchen Einzug erhalten. Smart Homes sind immer weiter im Kommen. Wir sind gespannt, wo der Weg hin gehen wird. Gerade in Punkto Sicherheit sind da noch nicht alle Fragen geklärt

Auf der CES in Las Vegas stellt LG Electronics (LG) seinen neuen Smart InstaView Door-in-Door Kühlschrank vor. LG hat ihn mit einer Reihe neuer Komfortmerkmale ausgestattet. So verfügt der neue Side by Side – Kühlschrank über Amazon Alexa, das auf LGs eigener webOS Betriebssystemplattform läuft. Das neue Gerät ist zudem mit einem 29 Zoll (ca. 74 cm) LCD Display ausgestattet, das auf zweifaches Antippen sofort durchsichtig wird. Dank der Ausstattung mit webOS steht Kunden eine Reihe neuer Funktionen und Anwendungen zur Verfügung, beispielsweise ein Rezeptarchiv des Food Channel, das sie bei der Bereitung ihrer Mahlzeiten unterstützen kann.

Über Amazons Alexa Sprachdienst erhalten Nutzer Zugriff auf einen persönlichen Assistenten. Dieser kann Rezepte suchen, Musik abspielen, Bestellungen bei Amazon platzieren, Artikel auf die Einkaufsliste setzen und vieles mehr. Insgesamt hält Alexa mehr als 6.000 Fähigkeiten für die Nutzer bereit. Alexa kann ein Smart Home kontrollieren, ein Taxi bestellen, die Küchenuhr einstellen oder die Wettervorhersage abrufen; alles via Sprachkontrolle und ohne manuellen Eingriff. Alexa verwandelt banale, tägliche Aktivitäten in der Küche, wie Kochen oder die Planung für den kommenden Tag, in dynamische, unterhaltsame Erlebnisse.

Über die von Amazon bereitgestellten Dienste hinaus bietet der LG Smart InstaView Door-in-Door Kühlschrank eine Vielfalt anderer Komfortfunktionen. So können Nutzer mit dem Smart Tag-Menü Etiketten und Notizzettel hinzufügen, um anzuzeigen, welche Lebensmittel verfügbar sind oder wann das Haltbarkeitsdatum erreicht ist. Familienmitglieder können Erinnerungen füreinander einstellen und Aufgabenlisten auf dem Display anzeigen lassen. Eine Kamera mit 2,0 Megapixel Superweitwinkellinse nimmt Bilder vom Innenraum aus unterschiedlichen Winkeln auf und überträgt diese kabellos zu einem beliebigen Smartphone: eine unabdingbare Funktion für jeden, der schon mal versucht hat, seinen Supermarktbesuch ohne Einkaufsliste zu bewältigen.

„Durch die Zusammenarbeit mit Amazon können wir die Fähigkeiten unseres intelligenten Kühlschranks erweitern und unseren Kunden ein genüssliches Koch- und Esserlebnis bieten“, erklärt Song Dae-Hyun, Präsident von LG Electronics und Home Appliance & Air Solutions. „Mit unserem LG Smart InstaView Door-in-Door Kühlschrank können unsere Kunden ihre Küche auf ganz neue Weise erleben.“

„Wir sind begeistert, mit einem so innovativen Haushaltsgerätehersteller wie LG zusammen zu arbeiten, um unseren Kunden den Smart InstaView Kühlschrank mit Alexa anzubieten”, erläutert Mike George, Vice President von Amazon Alexa. „Für viele Familien ist die Küche eines der betriebsamsten Zimmer im Haus, ein Zimmer zudem, in dem einem oft die Hände gebunden sind. Jetzt erhalten Kunden noch mehr Komfort in ihrem Heim, einfach indem sie ihre Stimme und Alexa nutzen.“

1 Kommentar

  1. Naja gut ich denke das war nur eine Frage der Zeit. Dafür dass Alexa gar nicht so alt ist, finde ich diesen Schritt allerdings doch ziemlich früh. Praktisch ist es mit Sicherheit aber ob ich es brauche.. Ich finde wenn ich alle Einkäufe Alexa überlasse, spare ich zwar Zeit, ja, aber ich isoliere mich wieder ein Stück.
    Wenn ich einkaufen fahre plane ich öfter Zeit ein und man trifft immer wieder Bekannte und letztlich ist dieser Smalltalk wichtig für diese Kontakte, all das geht mit Alexa im Kühlschrank verloren. Und ob Alexa jetzt für mich einen Song abspielt oder ich das selber auf Youtube und Co eintippe.. Naja.. Wiegesagt mit Sicherheit ganz angenehm aber ich bin 24 und nicht 84. Ich kann das noch selbst! 😀

    Viele Grüße
    Stefan

Kommentare sind deaktiviert.