Dirror – der smarte Spiegel

Dirror - Smarter Spiegel
Dirror | Quelle: dirror.com

Ich warte ja schon länger auf so ein Spielzeug 😀 Mit dem DIRROR kommt der erste Smarte Spiegel auf den Markt. Für den einen ist es nur eine unnötige Spielerei, für den anderen ein Technik Highlight des Jahres. Ich gehöre zur 2. Gruppe. Ich finde es einfach cool und kann es kaum erwarten so einen „Spiegel“ mal selbst zu testen. (wird aber noch ein bisschen dauern) Die Pressemeldung liest sich auf jeden Fall schon mal sehr nett.

Dirror | Quelle: dirror.com
Dirror | Quelle: dirror.com

Nur noch knapp fünf Wochen, dann klopft das Weihnachtsfest wieder an die Tür. Auch in diesem Jahr stehen Technikgeschenke hoch im Kurs. Ob Tablet, Smart-TV oder Stereoanlage: Für jeden in der Familie lässt sich etwas finden. Doch ein Gerät bedient alle Bedürfnisse in einem. Der erste digitale Spiegel der Welt bringt an Heiligabend mit Sicherheit alle Augen zum Leuchten. DIRROR kommt mit großem Farbdisplay, Touchscreen, integrierten Lautsprechern und Sprachsteuerung daher und organisiert den Alltag seiner Benutzer.

Der smarte Spiegel wurde als digitaler Assistent für das tägliche Leben entwickelt. Das Gerät mit Spiegelfunktion erleichtert das Alltagsleben seines Benutzers durch eine Vielzahl von verschiedenen Apps. Wird DIRROR mit der Haustechnik verknüpft, fungiert er als intelligente Schaltzentrale für Smart-Home-Anwendungen. Aber auch ausgeschaltet oder im Stand-by Modus ist DIRROR durch den Rahmen aus handgearbeitetem Holz eine echter Hingucker.

Seinen Platz in den eigenen vier Wänden findet DIRROR dort, wo er gebraucht wird. Ob als nützlicher Helfer in der Küche für To-Do-Listen, Rezepte oder Terminplaner, als Entertainment-Center für Film, Musik und Sport im Wohnzimmer oder als Starthilfe für den Tag im Badezimmer: DIRROR lässt sich individuell auf die Bedürfnisse seines Nutzers konfigurieren.

Der smarte Helfer wird durch Fingertippen auf dem spiegelbaren Touchscreen gesteuert. Durch die über 600.000 Anwendungen, die im Microsoft Store zur Verfügung stehen, gibt es unzählige Möglichkeiten den digitalen Spiegel zu nutzen. DIRROR liefert Antworten auf Fragen wie: Welche Termine stehen heute an? Wie wird das Wetter? Gibt es Stau auf dem Weg zur Arbeit? Wie stehen meine Aktien? Ist überall im Haus das Licht aus? Was muss noch für das Essen mit Freunden eingekauft werden?

Dirror | Quelle: dirror.com
Dirror | Quelle: dirror.com

Dirror Feautures

Weitere Features wie Uhrzeit, E-Mail, Maps, News, Musik, Videotelefonie, Online-Shopping oder Stromverwaltung helfen den Tag vorzubereiten, zu erinnern, zu informieren und zu motivieren. Damit wird der multifunktionale Spiegel in den eigenen vier Wänden zum persönlichen Assistenten für den Alltag. DIRROR ist für die ganze Familie ein Erlebnis. So können Termine untereinander koordiniert, gemeinsame Playlisten erstellt oder Sportprogramme zusammen absolviert werden.

DIRROR kommt mit FULL HD Display, Touchscreen, integrierten Lautsprechern und Sprachsteuerung daher. Der digitale Spiegel verfügt in Größe S über einen 32 GB internen Speicher, in den Größen M und L jeweils 128 GB. Aktuell ist das Gerät über das Microsoft-Betriebssystem Windows 10 nutzbar.

Die insgesamt drei verschiedenen Varianten des digitalen Spiegels vereinen dabei die neuesten technologischen Anforderungen mit traditioneller Handwerkskunst. Produziert wird DIRROR in Deutschland. Zusätzlich kann aus drei verschiedenen Holzrahmen – nordisches Nussbraun, Java2 Braun und Seidenweiß – ausgewählt werden. Aktuell ist der digitale Spiegel in Größe S (10 Zoll) ab 970,00 Euro, Größe M (23 Zoll) ab 1.870,00 Euro und in Größe L (27 Zoll) ab 2.070,00 EURO im Online-Shop erhältlich.

1 Kommentar

  1. Ein wirklich teurer Spiegel. Das Bild welches der Dirror wirft schaut mal super hochwertig aus. Interessantes toy aber „noch“ einfach zu teuer. Dann mal viel Erfolg, dass Du es auch wirklich testen darfst 🙂 Und wenn so weit ist, viel Spaß! Mit Sicherheit sehr unterhaltsam:)

Kommentare sind deaktiviert.