Mokey – More than a Key

Mokey Key-Organizer
Mokey Key-Organizer

Heute möchte wir euch mal was Anderes vorstellen, also anders in dem Sinn, dass wir euch keine Technik vorstellen wollen. Ok, ein bisschen Technik ist dabei, aber darum geht es gar nicht so wirklich.

Mokey – More than a Key

So heißt es auf der Website von Mokey – wir wollen euch, dass kleine Gadget heute mal vorstellen und uns näher anschauen. Gleichzeitig möchte ich aber auch auf die Idee und die Firma kurz eingehen.

[affilipus_product_box product=“16094″]

Mokey – ein Schlüsselbund?

Eigentlich ist es nicht viel mehr, ganz nüchtern betrachtet, ja es ist ein Schlüsselbund. aber ein verdammt cooler. Es gibt ja immer mal neues Gadgets und manche sind sinnvoll, andere wiederrum sind genauso schnell verschwunden wie sie aufgetaucht sind. Mokey ist wirklich sinnvoll, wenn du keinen Bock mehr auf ein „klimperndes“ Schlüsselbund hast. Aber es kann irgendwie mehr, ich weiß nicht, es ist schwer zu beschreiben, letztendlich ist es ja ein teurer Schlüsselring. Nur wäre der vergleich nicht fair und würde dem Mokey nicht gerecht werden.

Mokey ist schick, Mokey ist praktisch, Mokey ist funktional, Mokey ist stylischer. Mokey kann aber auch mürrisch sein 😉 …aber nur beim Zusammenbau, man muss schon ein bisschen tüfteln und ausprobieren, bevor man den dreh raushat. Aber wenn man es einmal verstanden hat, dann ist es klar und man weiß wie man Mokey am besten zusammenbaut. Bei mehr wie 4 Schlüsseln kann es trotzdem ein bisschen tricky werden, die Schlüssel müssen aufeinander liegen bleiben, was nicht immer einfach ist. Hat man aber erstmal alles wieder zusammengesetzt, dann funktioniert Mokey super (bei mir hat das übrigens meine frau gemacht, die hat da einfach mehr Geduld zu. Leider musste ich den Mokey dafür aber auch rausrücken, ja und was soll ich sagen. Meine Frau hat jetzt beide: D …naja egal, ich gönn mir dann irgendwann auch nochmal einen.

Mokey – Funktionen

Funktionen? Kann man nicht viel zu sagen, ihr organsiert halt eure Schlüssel damit, die Funktionen an sich sind ähnlichen wie bei einem Taschenmesser. Die Schlüssel verschwinden mehr oder weniger im Mokey und ihr könnt sie ausklappen, wenn ihr sie braucht. Habt ihr alles richtig zusammengesetzt, funktioniert das auch tadellos. Der Mokey ist gleichzeitig sowas wie eine Schlüsselverlängerung, keine Ahnung, ob das beabsichtig ist, aber meine Frau findet es super, sie meint, sie kann so viel besser mit den Schlüsseln auf- und zuschließen.

Mokey – Technik?

Ja, in der Tat, Mokey hat auch einen Technikaspekt. Es war ein USB Stick dabei 😉 16GB – natürlich passend fürs Mokey, sehr schmal und gut integrierbar. Der USB Stick ist ein Zubehör, was man dazu kaufen kann und es gibt noch weiterer, zum Beispiel einen Einkaufschip oder ein Gurtschneidemesser. Die komplette Auswahl findet ihr im Mokey Shop (www.mokey.de/produkt-kategorie/zubehoer/)

Mokey die Firma

Gründer und CEO ist Moritz Macke, ein cooler Typ und mit coolen Ideen. Was auch das Vorstellungsvideo zeigt 😉

Aber das ist noch nicht das wirklich tolle Mokey. Was ich richtig gut finde, Mokey produziert in Deutschland, was ja in Zeiten von günstigen Fernostproduktionen und der damit verbunden höheren Magen schon eher selten ist. Noch cooler ist aber der Fakt, das die Mokey Einzelteile in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung produziert wird und das finde ich wirklich gut. Soziales Engagement und regionale Unterstützung solcher Projekte ist einfach toll und muss auch gesondert honorieret werden.

Mokey Test und Fazit

Ja was soll ich noch groß sagen, meine Frau rückt es nicht mehr raus und ist super zufrieden. Wenn ihr Bock auf was Neues habt, was dazu auch noch praktisch ist und sich durch verschieden Farben individualisieren lässt, wenn ihr ein Produkt sucht, womit ihr ein soziales Projekt unterstützen könnt, dann kauft Mokey. Wenn ihr all das nicht sucht, egal, kauft es trotzdem! 😉  Der Preis ist fair und ihr werdet es sicher nicht bereuen. Tolles Gadget!

[affilipus_product_box product=“16092″]

 

Disclaimer: Wir haben Mokey kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, wir bekommen aber kein Geld für diesen Beitrag, wenn Mokey doof wäre, dann würde ich es auch genau so schreiben, ist es aber nicht, also schreibe ich positiv!

1 Kommentar

  1. Schade dass dieser tolle, wirklich schöne Beitrag noch nicht kommentiert wurde. Das Gadget an sich finde ich schon mal genial, es ist durchdacht, smart, klein und handlich. Ich hasse das klimpern. Erst recht, wenn meine Nachbarn im Treppenhaus stundenlang ihren Schlüssel aus den vielen verschiedenen suchen und einen Lärm verursachen dass ich mir nur denke „Warum lackierst du das blöde Ding nicht endlich Rot“.
    Vielleicht schenke ich denen eins, wäre doch quasi eine „win-win“ Situation!
    Finde übrigens das soziale Projekt klasse. Ein Freund von mir verkauft auch ein paar Produkte und lässt diese von Menschen verpacken und zusammenstellen die aufgrund ihrer geistigen oder körperlichen Benachteiligung keinen Job, und vor allem keine Aufgabe, finden würden. Er spart Geld und sie haben eine sinnvolle und schöne Beschäftigung. Wieder eine „win-win“ Situation.
    Wenn sich mal die Möglichkeit bietet werde ich auch Werbung für dieses Produkt machen, finde es wirklich gut!

    Viele Grüße
    Stefan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*