Welche Smartphone-Marken setzen auf Android als Betriebssystem?

Android als Betriebssystem
Android als Betriebssystem

Android ist mit Abstand das meistverbreitete Betriebssystem für Mobilgeräte. Zahlreiche bekannte Smartphone-Marken setzen auf diese leistungsfähige Software. Damit du einen Überblick erhältst, haben wir in diesem Ratgeber die wichtigsten Marken für dich aufgelistet.

Welche Smartphone-Hersteller garantieren regelmäßige Android-Updates?

Eine wichtige Rolle spielt für Nutzer von Android-Smartphones auch das Thema Updates. Der Grund: Android-Telefone werden nicht immer garantiert aktualisiert. Doch wer möchte schon mit einem Betriebssystem arbeiten, das nicht auf dem aktuellen Stand ist? Aus diesem Grund geben wir dir in den folgenden Abschnitten auch Tipps an die Hand, welcher Hersteller zuverlässige Updates liefert und dir somit nach dem Kauf am wenigsten Ärger bereitet. Damit du genau weißt, für welchen Hersteller du dich letztendlich entscheiden solltest.

Google

Google ist der Eigentümer von Android, daher ist es nur logisch, dass das Betriebssystem Standard für Google Smartphones ist. Zudem gibt Google Updates für seine Modelle vom ersten Tag an heraus und gewährt diese länger als viele andere Smartphone-Hersteller. Vor der Pixel 6-Serie garantierte Google z. B. drei Jahre lang wichtige Updates und drei Jahre lang Sicherheitsupdates.

Mit der Einführung der Pixel 6-Serie im Jahr 2021 umfasst Googles aktualisierte Software-Update-Politik ab dem Google Pixel 6a mindestens drei Jahre lang wichtige Android-Updates und bis zu fünf Jahre lang Sicherheitsupdates.

Samsung

Samsung ist seit Jahren der zahlenmäßig größte Smartphone-Hersteller der Welt. Mit der Einführung von technischen Innovationen wie One UI, faltbaren Displays und „Loch“-Displays sowie Quad-Kameras ist Samsung führend.

Darüber hinaus ist Samsung eine der besten Smartphone-Marken, wenn es um Software-Updates geht. Das Unternehmen aktualisiert seine Geräte sehr schnell und bietet einen langfristigen Software-Support. Überraschenderweise hat Samsung in diesem Bereich sogar Vorteile gegenüber Google.

Samsung garantiert vier große Android-Updates und vier Jahre lang Sicherheitsupdates für ausgewählte Geräte der Galaxy S-, A-, Note-, Z- und Tab-Serie. Für einige der neuesten Modelle verspricht der Hersteller sogar bis zu fünf Jahre lang Sicherheitsupdates zu veröffentlichen. Es ist jedoch unklar, ob sich dies in Zukunft als Standard etablieren wird.

Lenovo / Motorola

Lenovo und Motorola sind seit einigen Jahren unter einem Konzerndach vereint und zählen damit zu den weltweit größten Smartphone-Herstellern. Die Modellpaletten beider Marken sind riesig, die meisten Modelle bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, sind erschwinglich und warten trotzdem mit vielen innovativen Funktionen auf. Dank des Android-Betriebssystems kommt fast jeder Nutzer sofort mit seinem neuen Smartphone zurecht.

Ganz so fortschrittlich sind Lenovo und Motorola aber leider nicht, wenn es um Software-Updates geht. Zum einen ist Motorola bei der Bereitstellung von Software-Updates sehr zurückhaltend. Noch schlimmer ist, dass Motorolas Update-Politik für alle Geräte gleich ist. Derzeit beträgt der längste Zeitraum, für den Motorola Support für seine Geräte zusagt, drei Jahre. Das Unternehmen verspricht zwei große Android-Updates und drei Jahre lang zweimonatliche Sicherheitsupdates für sein Flaggschiff Motorola Edge+ aus dem Jahr 2022, was etwas zu wünschen übrig lässt. Andere Motorola-Geräte werden bestenfalls ein großes Android-Update und zwei Jahre lang zweimonatliche Sicherheitsupdates erhalten. Bei der Partnermarke Lenovo sieht es ähnlich aus.

Xiaomi

Der chinesische Konzern Xiaomi ist nach Samsung und Huawei mittlerweile zum drittgrößten Smartphone-Hersteller aufgestiegen. Xiaomi ist ein großer Player in China und Indien, wächst aber auch sehr stark in Europa. Die Mi Mix-Serie z. B. bietet Flaggschiff-Performance, die Redmi-Submarke (die immer noch sehr Xiaomi ist) dominiert den Bereich der Budget-Geräte. Kein Wunder also, dass Xiaomi inzwischen auch „das Apple Chinas“ genannt wird.

Bei der Update-Politik hat der Riese allerdings noch Nachholbedarf. Im Jahr 2021 hat das Unternehmen einige Änderungen vorgenommen. Das Unternehmen verpflichtet sich zu vier Jahren Sicherheitsupdates und drei großen Android-Updates. Allerdings variiert die Update-Politik je nach Geräteserie. So erhalten alle Redmi-Geräte garantiert ein oder zwei größere Android-Updates. Ab dem Xiaomi 12 und 12 Pro gibt es für alle Flaggschiff-Geräte garantiert drei große Plattform-Updates und vier Jahre lang Sicherheits-Updates.

Huawei

Auch Huawei zählt mittlerweile zu den großen Smartphone-Herstellern, die auf Android als Betriebssystem setzen. Bei seinen Flaggschiffen und auch bei den günstigen Mittelklasse-Handys zieht der Hersteller alle Register in Sachen Innovationen, z. B. beim Mate 20 Pro mit dem Kirin 980-Chipsatz. Damit hat Huawei in Bezug auf die Leistung derzeit die Nase vorn. Außerdem ist der Konzern so ziemlich der einzige Top-Player mit einem massiven Wachstum von über 30 Prozent im Jahr.

Beim Thema Android-Update ist die Lage bei Huawei allerdings so komplex wie bei keinem Hersteller. Der chinesische Konzern liefert nicht nur Android-Handys mit eigener Nutzeroberfläche (genannt: EMUI) aus, sondern ist aufgrund des US-Handelsembargos aus dem Jahr 2019 auch dazu gezwungen, neue Smartphones statt mit den Google-Diensten mit seinem eigenen System namens „Huawei Mobile Services“ auszuliefern.

Für die Geräte mit einer stark angepassten Android-Version gestaltete sich die Lieferung der Updates in der Vergangenheit sehr zügig. Allerdings hat das Tempo spürbar abgenommen. So erschien das Update auf die Benutzeroberfläche EMUI 12 etwa in Deutschland erst gut fünf Monate nach der Ankündigung.

Fazit & Tipp: Kaufe ein Smartphone mit langfristigem Software-Support!

Die hier gezeigte Auflistung der Smartphone-Marken mit Android Betriebssystem ist natürlich nicht abschließend – es gibt zahlreiche weitere Hersteller, die zahlenmäßig allerdings nicht an die Big Player heranreichen können. Unabhängig von der Marke gilt der Tipp, dass du bei deiner Kaufentscheidung für ein Smartphone unbedingt auch den Software-Support berücksichtigen solltest. Dieser sorgt dafür, dass dein Handy länger hält und du dir sicher sein kannst, dass deine Daten stets geschützt sind.

 

Über Technikblogger 423 Artikel
Wir sind das Redaktionsteam hinter dem TechnikBlog, wir schreiben über fast alles was einen Stecker oder einen Akku hat. Schwerpunkt sind Apps, Fernseher, Computer, Games aber auch Software und Gimmicks. Gerne Schreiben wir auch über dein Produkt, schreibt uns dazu einfach an