Unkomplizierter Datenaustausch dank Filehostern

Unkomplizierter Datenaustausch dank Filehostern

Heutzutage sind Fotoalben, CDs, DVDs und Aktenordner aus den Häusern der meisten Menschen verschwunden. Bilder, Musik, Videos und Dokumente werden nicht mehr analog, sondern digital aufbewahrt. Während es vor einigen Jahren noch gar nicht so einfach war, große Dateien zu verschicken und somit auszutauschen, hat sich dies drastisch verändert. Mittlerweile gibt es verschiedene Möglichkeiten des Datenaustausches – eine davon ist die Nutzung eines Filehosting Dienstes. Unser Artikel erklärt, was das überhaupt ist, welche Vorteile solche Dienste mit sich bringen und welche Anbieter zu den beliebtesten Filehostern gehören.

Was ist ein Filehoster?

Ein Filehosting oder Filesharing Anbieter stellt online eine Plattform zur Verfügung, auf der Nutzer ihre Daten speichern können. Die Dateien werden ganz einfach und zumeist sehr unkompliziert in den Onlinespeicher geladen. Dort wird direkt ein Link erstellt, der es ermöglicht, die Datei mit anderen Personen zu teilen. Sprich: Nicht nur man selbst, sondern jeder, an den man diesen Link weitergibt, hat nun Zugriff auf die Datei. Da es sich, wie bereits beschrieben, um einen Speicher im Netz handelt, kann völlig orts- und geräteunabhängig darauf zugegriffen werden.

Ist Filehosting legal?

Interessenten stellen sich oftmals die Frage, ob Filehosting eigentlich legal ist. Die Antwort darauf lautet: ja! Das Nutzen eines Filehosting Dienstes an sich ist vollkommen legal. Aber eben nur dann, wenn über den Dienst keine strafbaren Inhalte, wie zum Beispiel Kinderpornografie, verbreitet werden. Zusätzlich muss das Urheberrecht bezüglich der Daten, die hochgeladen und geteilt werden, bedacht und eingehalten werden.

Welche Vorteile bieten Filehoster?

Die hohen Nutzerzahlen, die viele Dienste dieser Art vorweisen können, verraten bereits, dass Filehoster ihren Usern einige Vorteile bieten. Auf die schwerwiegendsten „Pluspunkte“ gehen wir an dieser Stelle kurz ein:

Verschiedene Abo Optionen

Die meisten Filehoster können kostenlos verwendet werden, sind dann aber hinsichtlich der Speicherdauer und der Kapazität begrenzt. Möchte man lediglich das ein oder andere Foto hochladen, reicht die Free Version in aller Regel aus. Nutzt man den Hoster dagegen intensiv, beispielsweise im beruflichen Kontext, führt kaum ein Weg an einem Abonnement vorbei. Wer ein Abo, von denen häufig eine große Auswahl zur Verfügung steht, abschließt, kann genau den Speicherplatz und die Speicherdauer im Netzwerk des Hosters dazukaufen, die er benötigt.

Speicherzeiten

Für wie lange die Daten nach dem Upload online zur Verfügung stehen, hängt vom jeweiligen Anbieter und dem Abo des Nutzers ab. Je nach Filehosting Dienst und gewähltem Abo, fallen die Zeiträume aber groß genug aus, um auch alte Dateien zuverlässig und sicher dort „aufbewahren“ zu können.

Flexibler Zugriff

Wie bereits beschrieben, kann man auf Daten, die über einen Filehoster hochgeladen wurden, unabhängig vom Ort und dem verwendeten Gerät zugreifen. Zudem kann der Zugriff auf eine Datei unkompliziert auf mehrere Personen erweitert werden.  Auf diese Weise lassen sich selbst große Daten ohne viel Aufwand mit bestimmten Personen teilen.

Die bekanntesten Filehosting Anbieter

Zu den bekanntesten und beliebtesten Filehosting Diensten gehören Bitshare, Netload, Turbobit, DepositFiles, Mega, 4shared, Uploaded, Mediafire, Rapidshare und Zippyshare. Darüber hinaus existieren natürlich zahlreiche weitere Anbieter. Wer auf der Suche nach einem Filehosting Dienst ist, sollte verschiedene Anbieter, sowie deren Leistungen und Preise miteinander vergleichen, um den Hoster zu finden, der die eigenen Ansprüche am besten erfüllen kann.

Keep2Share bietet Cross-Platform Sharing

Der Filehoster Keep2Share, der Kunden verschiedene und in ihrer Laufzeit flexible Abo Optionen zur Auswahl bereitstellt, bietet, zusätzlich zu den gängigen Leistungen, das sogenannte Cross-Platform Sharing an. Nutzer haben hier also die Möglichkeit, Daten plattformübergreifend zu teilen und sind demnach nicht an Keep2Share gebunden.  Das hat mehrere Vorteile, und erlaubt Kunden absolute Freiheit und Flexibilität. Nutzen Arbeitskollegen oder Familienmitglieder beispielsweiße andere Anbieter, ist dennoch ein unkompliziertes Teilen der Dateien möglich. Auch Abofallen stellen Dank diesem Feature keine Gefahr dar.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*