Lenovo Y720 Test und Erfahrung – Gaming Laptop vorgestellt

Heute habe wir mal wieder einen schönen Gastbeitrag für euch. Stefan vom gamercomputer-test.de konnte sich den Lenovo Y720 mal näher anschauen und hat hier seine Eindrücke niedergeschrieben. Toller Bericht von einem coolen Laptop

Endlich wieder ein Laptop! Endlich wieder Zocken! Hab ich mich über die Zusage Lenovos gefreut! Für 4 Wochen durfte ich eines ihrer neuesten Gaming Modelle testen. Mit der LEGION Reihe bietet Lenovo Gamern Laptops zum zocken & Spaß haben. Unterschieden wird zwischen dem Y520 und dem Y720.

Sie unterscheiden sich ein wenig in ihrer Ausstattung, ihrer Hardware und ihrem Gewicht wobei der Y720 eine Ecke schwerer ist. Beide nutzen dasselbe Panel und auf den ersten Blick ist es schwer große Unterschiede wahrzunehmen.

Ich durfte den Y720 testen und kann natürlich nur für dieses Modell sprechen. 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, ein Intel i7 7700HQ und eine GTX 1060 mit 6 Gigabyte ermöglichen eine Menge Spielspaß. Insgesamt ist die Hardware ziemlich aktuell und gut aufeinander abgestimmt.

Zocken mit Spitzenhardware

Für YouTube habe ich eine ganze Menge Videos aufgenommen. Gezockt wurde beispielsweise The Witcher 3, FarCry Primal, Fifa 17, Resident Evil 7 und viele mehr. Alle konnten ausnahmslos auf den höchsten Einstellungen gespielt werden. Keine Ruckler oder sonstiges. Was allerdings auffiel, war, dass der Laptop nach 2-3 Tagen Dauerbetrieb ziemlich heiß wurde und auch die Leistung darunter litt. Dadurch entstanden dann doch bei Fifa 17 Ruckler. Der Y720 bietet für solche Fälle eine verstärkte Belüftung/Kühlung die sich einfach mit einem Shortcut aufrufen lässt. Einmal geklickt wird die Lüftung eindeutig lauter, die Temperatur nimmt ab und die Spiele können flüssig gezockt werden. Für den Ernstfall ist also gesorgt. Man muss aber betonen dass ich den Laptop wirklich „hart rangenommen habe“. Mehrere Tage am Stück eingeschaltet, regelmäßiges Rendern großer Dateien –und dies oft im Hintergrund während gezockt wurde, Multimediaanwendungen, Zocken auf höchsten Einstellungen und mehr. Ich denke für den gewöhnlichen Zocker treten solche Extremfälle sowieso nicht auf weswegen Ihr erst gar nicht auf solche Probleme stoßen werdet.

Dieser Lenovo Gaming Laptop erfüllt seinen Zweck. Mehr noch, er begeistert.

Das Thema Zocken hat der Laptop also mit Bravour bestanden. Was gibt es noch? Dass der Laptop sich auch fürs Homeoffice eignet liegt vor allem an der qualitativ hochwertigen Tastatur, dem Touchfeld welches sich sehr gut an fühlt und dem matten Display mit 15,6 Zoll. Die Tastatur lässt sich für die abendlichen Stunden in zwei verschiedenen Stufen beleuchten, hiervon habe ich oft Nutzen gemacht und fand den voreingestellten Rotton super angenehm. Die Farben lassen sich wie gewohnt ändern, für alle Spielekälber unter euch also ein dicker Pluspunkt 😉 Darüber hinaus habt ihr eine eigens für Aufnahmen angelegte Taste auf dem Tastaturenfeld. Einmal geklickt wird alles aufgenommen was man auf dem Bildschirm sehen kann. Optional kann das Mikrofon aus- oder eben eingeschaltet werden. Der Prozessor ermöglicht mit seinen 4 Kernen ein paralleles Arbeiten an verschiedenen Stellen. Zudem eignet sich das Modell ausgezeichnet fürs Rendern von Videos.

 Was noch?

Wie wäre es mit Multimedia? Zuletzt durfte ich den HP OMEN 17 testen. Dieser war größer und hatte eine erstklassige Soundanlage von Bang & Olufsen. Harte Konkurrenz. Der Y720 kann hier aber mithalten, er ist zwar kleiner und meiner Meinung nach etwas leiser aber punktet dafür mit anderen Funktionen. Abgesehen davon dass das Modell in der Lage ist 4K Videos abzuspielen und sogar VR-Ready ist, ist es der weltweit erste Laptop mit Dolby Atmos. Die Soundanlage ist von JBL und spielt man mal Videos oder Mp3s ab die extra auf Dolby Atmos ausgelegt sind werden die Augen schnell größer. Wie immer zeige ich meine Testmodelle im Freundeskreis rum und bitte um Feedback. Der Sound hatte alle begeistert und zwar auf ganzer Linie. Einfach nur geil, mehr gibt es da nicht sagen. 4K Videos werden immer interessanter, auch wenn es sich noch nicht überall durchgesetzt hat ist man für die Zukunft gewappnet. VR-Ready und Laptop? Ja das geht, mit Sicherheit wird hiervon kein durchgängiger Nutzen gemacht aber die Funktion zu haben ist schon nicht schlecht. Nach eigener Erfahrung kann ich als Spiel Resident Evil 7 empfehlen, mit der VR Brille einfach nur der Wahnsinn.

Für diejenigen die noch mehr wissen wollen, hier das Unboxing Video auf YouTube:

Y720 Fazit

Abschließend bleibt nur noch ein großes Dankeschön an Lenovo zu richten. Das Testen hat mal wieder viel Spaß gemacht und ich könnte mir den Laptop auch für zu Hause sehr gut als nächsten Laptop vorstellen. Sound, Multimedia, Homeoffice, Zocken, Design, Hardware, Sound. In allem schneidet der Laptop auffallend gut ab. Im Preis-/Leistungsverhältnis ist es nicht so, dass das Modell auffallend gut punkten kann aber berücksichtigt man genannte Extras wie Dolby Atmos, 4K, VR-Ready, die Tastatur welche sich beleuchten lässt, die praktische Aufnahmetaste, die Hardware und vor allem das Design kann man behaupten hier eine ganze Menge für sein Geld zu erhalten.

1 Kommentar

  1. Hallo, der Laptop ist meiner meinung nach sehr gut, da ich ihn selber benutze und damit alles machen kann. Ich schaue öfters vorbei und finde dein Blog sehr interessant.

    Lg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*