4K Auflösung – Schärfer als Scharf

Loewe Bild 7 by technikblog.net

Bis vor kurzem wurde dir noch die Frage, ob das Bild eines Monitors oder Fernsehers scharf oder sehr scharf sein soll, mit HD (High-Definition) oder Full HD beantwortet. Seit den letzten paar Jahren gibt es aber eine noch schärfere Auflösung: Die 4K Auflösung oder schlicht 4K.

In folgendem Artikel möchten wir dir den Begriff der 4K Auflösung näher bringen und erklären, warum die Auflösung der nächste Schritt zu einer noch schärferen Wiedergabe von bewegt Bildern ist.

Was bedeutet 4K Auflösung?

Die 4K Auflösung bietet mit seinen ca. 4000 Pixeln gegenüber der Full HD Auflösung, das 4fache an Bildpunkten und ist damit noch schärfer als das Full HD. Dies ist nicht die einzige Stärke der 4K Auflösung: Sie bietet dir einen größeren Farbraum, mehr Details in Bildern und die High Dynamic Range-Technologie (HDR).

Dir ist sicher auch aufgefallen das in Elektromärkten und im Internet vermehrt Fernseher, Monitore, Blu-Rays, DVDs und Games mit Begriffen wie 4K oder UHD auftauchen. Dies liegt vermehrt daran, das 4K massentauglicher wird.

Die 4K Auflösung, die du auch unter dem Begriff Ultra HD, UHD, QFHD oder 4K2Kfindest, bietet dir durch ihre erstaunlich hohe Anzahl von Pixeln ein gestochen scharfes Erlebnis, egal vor welchem Bildschirm du schaust.

4K – Ein Multimedia Meilenstein

Entwickelt wurde der Einsatz der 4K Auflösung für den Medizin- und Bildungsbereich. Durch die hohe Anzahl von Pixel eines 4K Monitors wird dir mehr Platz für Fenster, Anwendungen und Icons geboten. Mit der UHD-Auflösung erzeugt das Display eine detailgetreue Darstellung im medizinischen Bereich und bietet der Forschung neue Perspektiven.

Da die Fernseher immer größer werden und Nutzer von PCs und Konsolen immer mehr Anspruch an die Darstellung setzten, ist die Auflösung von 4K auch in Home-Entertainment-Bereich geschwappt. Der Bedarf für eine High-End-Technologie, wie die UHD Auflösung, steigt in diesem Bereich enorm. Für viele ist somit das technische Upgrade auf 4K kein Wunschtraum mehr.

Produzenten von Filmen haben sich schon vermehrt mit der Technik für die 4K Auflösung ausgestattet, einzig die Sendeanstalten im Fernsehen kämpfen noch ein wenig mit der Full HD Umsetzung. Hochauflösende Filme und Bilder für den 4K Fernseher und  Monitor finden sich vermehrt auf Internetportalen und Streaming Dienste wie Netflix, auch das Angebot an Filmen in UHD werden in kurzer Zeit immer mehr.

4K Auflösung: Wie viele Pixel sind das?

Eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, also insgesamt einer Pixelanzahl von 8.294.400, ist die Mindestanforderung bzw. die Mindestanzahl an Pixeln, die ein 4K Monitor dir bietet kann. Ein Full-HD-Display kommt vergleichsweise mit einer Auflösung von 1920 x 1080 auf 2.073.600 Pixel.

Damit kann dir ein gewöhnlicher 4K Monitor exakt die vierfache Pixelanzahl eines Full-HD-Displays darstellen. Die Bezeichnung 4K bezieht sich immer auf die Anzahl der horizontalen Pixel. Einige 4K2K Monitore besitzen aber auch eine Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln, trotzdem gehört ein Bildschirm der mit 3840 Pixeln in der Horizontalen nicht die 4K erreicht, zu den 4K Displays.

Der 4K Dschungel – Was bedeutet was?

Die genaue Bezeichnung eines 4K Bildschirm unterscheidet sich von Website zu Website und Anbieter zu Anbieter, egal ob es ich bei der Display Auflösung um 3840 x 2160 oder 4096 x 2160 Pixel handelt. Daher solltest du beim Kauf aufpassen, was für eine Auflösung dir geboten wird.

Beide oben genannten Auflösungen werden mit der Kennzeichnung 4K versehen oder in seltenen Fällen mit 4K2K. Eigentlich werden aber nur Displays mit 4096 Pixeln in der Horizontalen tatsächlich dem Namen gerecht.

Offiziell wird die 4096 x 2160 Auflösung als DCI 4K beschrieben oder als Cinema 4K. Die Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln findest du in seltenen Fällen als 2160p oder i oder QFHD (Quad Full High Definition) vor. Der offizielle Begriff für diese Bildschirm Auflösung lautet Ultra HD oder UHD, bzw. ganz genau UHD-1.

Monitore und Fernseher mit einer Auflösung von 7680 x 4320, also einer 8K Auflösung, zählen auch zu den UHD-Displays, der Fachbegriff lautet UHD-2. Diese bietet dir sagenhafte 33.177.600 Pixel!

Damit bildet UHD eine Überkategorie für 4K und 8K und 4K ist wiederum eine Überkategorie die UHD und DCI 4K in sich vereint. Du siehst, es wird für dich kompliziert beim Kauf eines 4K fähigen Fernsehers oder Monitors.

Next Level – Gaming in 4K

4K Gaming Monitoren sind sehr im Kommen, immer mehr Spieler switchen auf die besonders hohe Auflösung. Aber was benötigst du, um in den Genuss des Gamings in UHD zu kommen und ist dies nur auf Computern möglich oder auch mit Spielekonsolen?

Zwar sind 27 Zoll Monitoren sehr weit verbreitet im Gaming Bereich, aber diese kommen meist nur bis zu einer WQHD-Auflösung. Da aber Spiele-Publisher in ihren Games immer öfter eine Option für die 4K Auflösung integrieren, die den Spielen eine unglaubliche Schärfe und Detailfülle bringt, sollte man überlegen den 27 Zoll Monitor gegen ein größeres Modell auszutauschen.

Beim PC müssen die meisten Komponenten nicht aufgerüstet werden, um 4K Gaming zu ermöglichen. Die Grafikkarte ist am wichtigsten für die 4K Auflösung. Diese sind aber sehr kostspielig.

Damit die Spiele in weichen 60 Bildern pro Sekunde mit einer Auflösung von UHD laufen, muss die Grafikkarte für die Monitor Verwendung mindestens einen Display-Port 1.2 haben, selbiges gilt auch für den Monitor.

Willst du hingegen am TV-Bildschirm zocken, musst du darauf aufpassen, dass der Fernseher über einen HDMI 2.0 Anschluss verfügt. Nur so kann dir 4K mit 60 Bildern pro Sekunde zur Verfügung gestellt werden. Es gibt zwar Adapter zur Übertragung, aber die volle Leistung bleibt dir so verwehrt.

Wenn dir das Spielen an Konsolen besser gefällt, stehen dir zurzeit zwei Konsolen für das 4K Gefühl zur Verfügung: Die PS4 Pro und die Xbox One X. Letztere hat aber erst am 7. November 2017 ihr Release. Die PS4 Pro kannst du aktuell für um die 380 Euro erstehen, die Xbox One X wird mit einem Preis von 499 Euro angesetzt.

Aktuellen Games unterstützen 4K

Mehr als genug Spiele unterstützen die 4K Auflösung, sogar schon seit Jahren wird von vielen Spielen Ultra HD unterstützt. Populäre Beispiele sind „The Witcher 3“ oder auch „GTA 5“.

Nicht mehr die Ausnahme, sondern eher der Normalfall, ist der 4K Support seitens der Spiele-Publisher. Dir ist es auch möglich ältere Titel in 4K zu spielen, aber bei diesen älteren Titeln wird die Grafik recht schnell matschig und ist daher eher unschön zu betrachten.

Zusammengefasst: Scharfe Bilder zum hohen Preis

Wenn du Filme und Spiele in 4K mit hohen Grafikdetails konsumieren möchtest kommst du an den hohen Kosten nicht vorbei. Du musst Geld für einen Monitor oder Fernseher der 4K kompatibel ist ausgeben, beim PC das Geld für eine teure aktuelle Grafikkarte zur Verfügung stellen oder für eine 4K fähige Konsole das Geld aufbringen.

Außerdem musst du auch einige Dinge dabei beachten, besonders auf den Anschluss hin zum Monitor bzw. Fernseher. Dieser muss 60 FPS ermöglichen, denn 4K mit weniger als 60 Bildern pro Sekunde ergibt weder einen Sinn, noch wird der Spielspaß dadurch besser. Hier solltest du also im Vorfeld dich beim Kauf richtig informieren.

Zwar wird die Technik mit den Jahren kostengünstiger, aber willst du wirklich in den besten Details Spiele und Filme genießen, musst du sehr viel Geld investieren.

Quellen:

 

https://www.kaufberater.io/elektronik/computerzubehoer/27-zoll-monitor/

 

https://de.wikipedia.org/wiki/4K2K

 

https://www.techbook.de/entertainment/unterschied-zwischen-uhd-und-4k-fernseher-monitor

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*