BenQ ZOWIE XL2540 – eSport Display

BenQ Zowie XL2540 Beitragsbild
BenQ Zowie XL2540 | Quelle: Benq.de

Wir haben ja letztens schon über die neuen BenQ Zowie Monitore berichtet, speziell den Zowie XL2411 und den XL2411 Z, welche ja auch schon länger erhältlich ist. Jetzt bringt Zowie, die eSport Marke von BenQ aber nochmal ein richtiges Flaggschiff raus. Der Zowie XL2540 ist ein High-end Gaming Monitor in ungewöhnlichen 25 Zoll Format. Im Handel erhältlich wird er wohl Ende November sein, zu einem doch stattlichen Preis von 549€ (UVP). Wir sind gespannt, was der Monitor wirklich kann, die Eckdaten lesen sich auf jeden Fall schon mal richtig gut.

[affilipus_product_box product=“3625″ title_to_review=“no“ display_product_features=“no“ display_product_description=“no“]

Update:

Gamer sind auf spezielle Monitore angewiesen, um ständig den Überblick zu haben und blitzschnell reagieren zu können. Vor allem auf eSports spezialisierte Spieler haben keine andere Wahl, da jedes noch so kleine Detail über Sieg oder Niederlage entscheidet. Wer eSports nicht kennt: Hier handelt es sich um professionelle Gamer, die in Wettbewerben gegeneinander antreten. Einer der Versorger dieser Bildschirme ist BenQ, der nun den ZOWIE XL2540 an den Start bringt. Von der technischen Seite her sind alle Raffinessen verbaut, damit sich der Spieler voll und ganz auf das eigentliche Geschehen konzentrieren kann. Obwohl das Design nur eine Nebenrolle spielt, kann man beim ZOWIE XL2540 selbstbewusst von einem schicken Monitor sprechen.

Abschauen verboten

Als professioneller Gamer ist die Konzentration das A und O. Jede Ablenkung kann zu Fehlentscheidungen und damit zur Niederlage führen. Damit das nicht passiert, wurde dem neuen Modell von BenQ wieder eine Art Sichtschutz verpasst. Die beiden Blenden sind an den Seiten angebracht und sollen vor neugierigen Blicken schützen. Das Gehäuse an sich ist Schwarz und wartet mit ein paar wenigen roten Elementen auf. Der Bildschirm ist an einem Ständer montiert, der für Stabilität sorgt und den nötigen Freiraum gibt, damit eine individuelle Anpassung erfolgen kann. Die Höhe des ZOWIE XL2540 lässt sich zum Beispiel um bis zu 140 mm verstellen, dafür wird lediglich ein Finger benötigt. Selbstverständlich sind auch Optimierungen beim Neigungswinkel (horizontal und vertikal) kein Problem.

Die 24,5 Zoll (62,2 cm) lösen in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf und leisten eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz (nativ). Die Reaktionszeit kommt auf 1 ms. Dank Color Vibrance Technologie lassen sich Farb- und Detaileinstellungen ganz nach dem persönlichen Geschmack anpassen, ein wichtiger Punkt. Schließlich gibt es von Spieler zu Spieler Unterschiede, wie ein perfektes Bild auszusehen hat. Erwähnenswert ist auch der Black eQualizer, denn mit seiner Hilfe sind dunkle Spielszenen sichtbar heller. Feinde können sich somit keinen Schutz mehr in der Dunkelheit suchen.

Ende November im Handel

Der neue BenQ ZOWIE XL2540 kann erstmals beim DreamHack Winter 2016 live erlebt werden. Das eSports-Event findet in Jönköping (Schweden) vom 24. bis 27. November statt. Für alle anderen wird das Ende des Monats ebenfalls interessant, denn dann kommt der Monitor in den deutschen Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 549 Euro, Schwankungen sind wie immer nicht ausgeschlossen.

Der Bildschirm erweitert übrigens die bestehende ZOWIE XL-Serie, die speziell für Pro-Gamer ins Leben gerufen wurde. Während sich manche auf eine verbesserte Version freuen dürfen, haben andere mit den im Preis fallenden Vorgängern ihre Freude. Am Ende profitieren also mehrere Zielgruppen vom XL2540.

[affilipus_product_box product=“3625″ title_to_review=“no“ display_product_features=“no“ display_product_description=“no“]
BenQ Zowie XL2540 Steuereinheit
BenQ Zowie XL2540 | Quelle: benq.de

BenQ Zowie XL2540 Datenblatt

Auflösung
1920x 1080 Full HD/16:9
Helligkeit
400cd/m2
Bildqualität
240 Hz Refresh Rate, Color Vibrance, Black eQualizer, Flicker-Free, Low Blue Light
USB Hub
3 x USB 3.0 (Up x 1 / Down x 2)
HDMI Buchse
2x HDMI 1.4
Funktionen
Kontrast, Helligkeit, Schärfe, vertikale und horizontale Bildlage, Phase, Pixelclock, 1 Benutzer 3 vorprogrammierte Farbtemperaturen,Farbgewichtung,Sprachauswahl (18Sprachen), OSD (Position,Anzeigezeit), Eingangsquelle, Werkseinstellungen, Anzeigeinformation

BenQ Zowie XL2540 Pressemeldung

ZOWIE, die eSports Marke von BenQ, stellt auf der DreamHack Winter im schwedischen Jönköping sein neues Gaming Display XL2540 mit einer nativen Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und einer ultra-schnellen Reaktionszeit von 1 ms vor. Damit baut BenQ die ZOWIE XL-Serie, die dediziert für Pro-Gamer im PC-eSports entwickelt wurde, konsequent weiter aus. Bereits Ende November kommt der ZOWIE XL2540 zum Preis von 549 Euro (UVP inkl. MwSt.) in den Handel.

BenQ Zowie XL2540
BenQ Zowie XL2540 | Quelle: benq.de

Ultra-smoothes Spielerlebnis

Der ZOWIE XL2540 eSports Monitor mit einer Bilddiagonale von 62,2cm/24,5 Zoll überzeugt mit einer Bildwiederholrate von nativen 240 Hz und 1 ms Reaktionszeit und sorgt so für ein ultra-smoothes Gaming-Erlebnis. Die Color Vibrance Technologie ermöglicht es dem Spieler Farb- und Detaileinstellungen schnell und unkompliziert den eigenen Vorlieben anzupassen. Mit dem bewährten Black eQualizer erhält der Spieler zudem einen besseren Einblick in dunkle Spielszenen, erkennt seinen Gegner in kritischen Kampfsituationen früher und kann schneller reagieren.

BenQ Zowie XL2540 von der Seite
BenQ Zowie XL2540 | Quelle: benq.de

ZOWIE XL2540 – das neue eSports-Display mit nativen 240 Hz für Pro-Gamer

 

Höhenverstellbar mit nur einem Finger

In Sachen Ergonomie bietet der eSports Monitor diverse Anpassungsmöglichkeiten. So lässt sich der XL2540 bis zu 140 mm in der Höhe verstellen und damit flexibel auf die individuelle Sitzposition des Spielers einstellen. Zum Justieren der Höhe braucht der Spieler den Rahmen lediglich mit einem Finger anheben. Auch die Neigungswinkel des Displays können problemlos horizontal und vertikal angepasst werden.

[affilipus_product_box product=“3625″ title_to_review=“no“ display_product_features=“no“ display_product_description=“no“]

1 Kommentar

  1. Den Sichtschutz finde ich zwar interessant aber für mich persönlich nicht nötig, also warum sollte ich dafür auch zahlen. Wenn man mal auf große Veranstaltungen guckt sitzen die Teams eh nebeneinander, abgucken wäre da im Zweifel sogar von Vorteil. Gegner setzen sich doch sonst gegenüber.
    Für den normalen Zocker sind wohl auch keine 1MS nötig, 5MS reichen mit Sicherheit aber nett ist das ja trotzdem J
    500€ ist viel Geld, privat würde ich da eher in einen Curved Monitor installieren, gesünder, leistungsfähig, ebenfalls schick. BenQ baut natürlich trotzdem gute Teile und den Black eQualizer kannte ich bisher noch nicht. Inwieweit der natürlich tatsächlich seine Gegner erhellt 😀 weiß ja nicht, irgendwo wäre es ja dann cheaten 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*