Technics SL-1200

Technics SL 1200 (Bild IFA 2016)
Technics SL 1200 (Bild IFA 2016)

Wir hatten ja schon mal über den Klassiker unter den Plattenspielern geschrieben, jetzt könnt ihr ihn vorbestellen. Es wird sicher nur was für echte Enthusiasten sein, trotzdem ist es einfach mal interessant zu sehen, wie gut sich der Plattenspieler Markt aus der erst geglaubten Versenkung wieder empor kämpft. Platten werden gerade in der heutigen digitalen Zeit immer beliebter, irgendwie toll. Ich bin damit aufgewachsen und erinnern mich gerne an die Hörspielplatten bei meinem Opa zurück.

Technics SL 1200

Der Technics SL-1200 ist die Ikone unter den Plattenspielern. Seit Jahrzehnten wird das Modell von Vinyl-Enthusiasten gefeiert – sowohl für seine Klangqualität als auch für seine Vielseitigkeit und Robustheit, für die er weltweit von DJs als unersetzliches Werkzeug verehrt wird. Die neuen Standardmodelle SL-1200GR (silber) und SL-1210GR (schwarz, nur in Europa erhältlich) nutzen Technologien des als Referenzmodell entwickelten SL-1200G und erfüllen den für Technics typischen kompromisslosen Anspruch an die Klangqualität. Gleichzeitig stehen die neuen Modelle dem Klassiker auch im für DJs relevanten Funktionsumfang in Nichts nach: Seine Robustheit und Erschütterungsfestigkeit, der zuverlässige Direktantrieb und der variable Drehzahlbereich machten es DJs möglich, auf dem SL-1200 Musikgeschichte zu schreiben. Die neuen Modelle bieten dieselben Funktionen ohne Abstriche. „Bei den Modellen SL-1200GR und SL-1210GR bringen wir das Beste aus beiden Welten zusammen“, erklärt Michiko Ogawa, Director Technics bei Panasonic. „Unser Ziel war es, unser High-end Sortiment um ein Modell zu erweitern welches die Erwartungen aller Technics Fans erfüllt: der audiophilen Kunden und der professionellen DJs.“

Gebaut für Wohnzimmer und Bühne

Die neuen Direktantrieb-Plattenspielersysteme Grand Class SL-1200GR und SL-1210GR basieren auf der bewährten Technologie des SL-1200G, der als Referenz für direktgetriebene Plattenspieler der nächsten Generation entwickelt wurde.

Hohe Zuverlässigkeit und ein hohes Drehmoment machen die neuen SL-1200GR und SL-1210GR einerseits ideal für audiophile Vinyl-Liebhaber, andererseits eignen sie sich deshalb auch perfekt für den professionellen DJ-Einsatz.

Die perfekte Synthese traditioneller Analog- und moderner Digitaltechnologie von Technics

Der 2016 eingeführte SL-1200G kombiniert traditionelle Analogtechnologie mit modernster Digitaltechnologie von Technics. Seine außergewöhnliche Leistung revolutionierte den Hi-Fi-Markt und setzte neue Maßstäbe für direktgetriebene Plattenspieler.

Einzelne Komponenten des SL-1200G wurden für den SL-1200GR und den SL1210GR neu entwickelt, beispielsweise der kernlose Direktantriebsmotor und die präzise Motorsteuerung sowie der Plattenteller mit hoher Steifigkeit und der hochempfindliche Tonarm. Der SL-1200GR/SL-1210GR bietet Musikenthusiasten den für Analogschallplatten so typischen warmen, detaillierten Klang.

Kernloser Direktantriebsmotor mit höchster Rotationsstabilität

Im Gegensatz zu riemengetriebenen und anderen Systemen dreht der Motor von Direktantriebssystemen mit niedriger Drehzahl und treibt den Plattenteller direkt an. Dies hat eine ganze Reihe von Vorteilen. Beispielsweise wird eine Beeinträchtigung des Rumpelabstands aufgrund von Motorvibration und Rastmomenten nahezu vollständig vermieden, während gleichzeitig eine hohe Zuverlässigkeit und Langzeitpräzision erreicht wird, da keine Teile ausgetauscht werden müssen.

2016 entwickelte Technics einen Direktantriebsmotor, der ohne Eisenkern auskommt. Der Zwillingsrotoraufbau, mit den auf beiden Seiten des Stators angeordneten Rotormagneten, beseitigt Ungleichmäßigkeiten in der Motordrehung (das sogenannte „Polruckeln“), die ein typisches Problem bei früheren Direktantriebssystemen waren. Dieser Motor wurde speziell für den SL-1200G entwickelt, der am Hi-Fi-Markt auf großen Zuspruch stieß. Im SL-1200GR/SL-1210GR wurde diese Designphilosophie für die Entwicklung eines neuen Direktantriebsmotors ohne Eisenkern übernommen, dessen Einzelrotor das Polruckeln zuverlässig minimiert.

Die Antriebssteuerung des SL-1200GR//SL-1210GR prüft und korrigiert die präzise Motorposition. Sie nutzt hierfür die neueste Motorsteuerungstechnologie, die schon beim SL-1200G zum Einsatz kam. Darüber hinaus wurden die Schaltkreise nochmals angepasst, damit der neu entwickelte Motor des SL-1200GR/SL-1210GR maximale Leistung erzielt.

Plattenteller – Hohe Steifigkeit und Schwingungsdämpfung in Perfektion

Der Plattenteller ist zweischichtig aufgebaut und verfügt über eine schwingungsdämpfende Gummischicht auf der gesamten Unterseite des Aluminium-Druckguss-Tellers. Das sorgt für hohe Steifigkeit und vibrationsfreie Rotation. Unerwünschte Resonanzen, die andernfalls auf die Schallplatte übertragen würden, werden so vermieden. Die Folge ist ein klares, reines Klangbild.

Zur Steigerung der Massenträgheit und Laufruhe wurde die Form der Aluminium-Druckguss-Schicht in Simulationen optimiert. Mit 2,5 kg (inklusive Gummiauflage) ist der Plattenteller des SL-1200GR/SL-1210GR um 0,8 kg schwerer als der seines Vorgängers, des SL-1200MK5. Zudem befinden sich auf der Rückseite des Plattentellers Verstärkungsrippen, welche die Steifigkeit zusätzlich erhöhen. Durch die Vergrößerung der Berührungsfläche mit der schwingungsdämpfenden Gummischicht werden Dämpfungseigenschaften erreicht, die mehr als doppelt so gut sind wie die des SL-1200MK5.

Tonarm mit hoher Empfindlichkeit

Der Tonarm folgt der Rotation der Schallplatte und tastet die Schallrillen mit hoher Präzision ab. Technics verwendet traditionell einen universellen, statisch ausbalancierten, S-förmigen Tonarm. Das Tonarmrohr besteht aus leichtem Aluminium mit hoher Steifigkeit.

Wie bereits beim SL-1200G, wurde für die Tonarmlagerung des SL-1200GR/SL-1210GR mit der zugehörigen kardanischen Aufhängung ein hochpräzises gefrästes Gehäuse und Präzisionslager verwendet. Die extreme Fertigungspräzision japanischer Fachkräfte ermöglicht dank manueller Montage und Feinjustierung eine hohe Empfindlichkeit von 5 mg oder weniger. Die Rillen in den Schallplatten werden so präzise abgetastet.

Vergoldete Phono- und Erdungsanschlüsse unter dem Tonarm ermöglichen einfache Anschlussverbindungen. Durch die Metallabschirmung im Gehäuseinneren werden externe Störeinstrahlungen vermindert. Anders als beim SL-1200MK5 sind Strom- und Cinch-Kabel nicht fest verbaut, um noch mehr Flexibilität zu bieten.

Verwindungssteifes Chassis und vibrationsdämpfende Gerätefüße für höchste Klangqualität und wirksame Entkopplung

Die zweischichtige Chassiskonstruktion des SL-1200GR/SL-1210GR aus einer festen Verbindung von BMC (Bulk Moulding Compound, Verbundkonstruktion) und Aluminium-Druckguss-Gehäuse sorgt für eine hohe Steifigkeit.

Für die Dämpfungsfüße, auf denen das Chassis ruht, wird beim SL-1200GR/SL-1210GR – wie schon beim SL-1200G – ein spezieller Silikonkautschuk verwendet, der eine hervorragende Schwingungsdämpfung und hohe Langzeitstabilität garantiert.

Horizontale Vibrationen werden durch Verstärkungen mit zylindrischen Rohren aus kleinzelligem Polymer absorbiert. Während in weiten Teilen die Technologie des SL-1200G übernommen wurde, wurden die Isolierungen überarbeitet und an die spezifischen Anforderungen des SL-1200GR/SL-1210GR angepasst. Mehr Infos direkt bei technics.com

Verfügbarkeit

Ab sofort vorbestellbar. Erhältlich ab Mai 2017 im High-End Audio Fachhandel.

Preis

Der unverbindliche Verkaufspreis der Modelle SL-1200GR und SL-1210GR beträgt EUR 1.499,-.

Grand Class SL-1200GR/SL-1210GR

   Technologie für hohe Rotationsstabilität 
   - Eisenloser Direktantriebsmotor 
   - Hochpräzise Motorsteuerung
   Vibrationstolerante Konstruktion 
   - Vibrationsabsorbierender Plattenteller 
   - Robuste Gehäusekonstruktion 
   - Dämpfungsfüße aus Silikonkautschuk
   Hochwertige Bauteile 
   - Hochempfindlicher Tonarm 
   - Vergoldete Anschlüsse

Technics Definitive Design Übernommen von der SL-1200 Serie

   Plattenteller
    - Typ: Direktantrieb-Plattenspieler (manuell) 
   - Plattenteller-Drehzahlen: 33 1/3, 45, 78 U/min 
   - Variabler Drehzahlbereich: ±8 %, ±16 % 
   - Anlaufdrehmoment: 2,2 kg/cm 
   - Anlaufzeit: 0,7 Sek. vom Stillstand auf 33 1/3 U/min 
   - Gleichlaufschwankungen: 0,025 % W.R.M.S.
   - Rumpeln: 78 dB (IEC 98A gewichtet)
   - Plattenteller: Aluminiumdruckguss Durchmesser 332 mm 
     (13-5/64") Gewicht Ca. 2,5 kg (inkl. Gummiauflage)
   Tonarm 
   - Typ: Universal, statisch ausbalanciert 
   - Effektive Länge: 230 mm (9-1/16") 
   - Überhang: 15 mm (19/32") 
   - Spurfehlwinkel: 
   Innerhalb 2° 32' (an der Auslaufrille einer 
   30-cm-(12")-Schallplatte) 
   Innerhalb 0° 32' (an der Einlaufrille einer
   30-cm-(12")-Schallplatte) 
   - Kröpfungswinkel: 22° 
   - Tonarmhöhen-Einstellbereich: 0 - 6 mm 
   - Auflagedruck-Einstellbereich: 0 - 4 g (Direktmesswert)
   - Gewicht des Tonabnehmerkopfs: Ca. 7,6 g 
   - Zulässiger Tonabnehmer-Gewichtsbereich: 
   [ohne Zusatz-Gegengewicht] 5,6 - 12,0 g (14,3 - 20,7 g 
   (mit Headshell)) 
   [mit Zusatz-Gegengewicht] 10,0 - 16,4 g (18,7 - 25,1 g 
   (mit Kopfgehäuse)) 
   - Tonabnehmer-Montagemaße: JIS 12,7 mm, Intervall 
   - Tonarmkopf-Kabelschuh: 1,2 mm 4-poliger Kabelschuh
   Anschlüsse 
   - Audioausgang: 1 x PHONO (Stecker), 1 x Erdungsanschluss
   Allgemein 
   - Leistungsaufnahme: 11 W (ca. 0,2 W im Standby-Betrieb) 
   - Abmessungen (B x H x T): 453 x 173 x 372 mm 
   - Gewicht: Ca. 11,2 kg 

Technis SL 1200 Test

Den Technics SL 1200 zu testen wäre schon ziemlich cool, aber ich denke das wird nichts. Knapp 1500 Euro für einen Plattenspieler können wir nicht ausgeben und ich denke, so ein Plattenspieler Test wäre auf einem Fachmagazin sicher besser aufgehoben, aber mal gucken, vielleicht irgendwann mal

1 Kommentar

  1. Ich würde auch behaupten dass hier alt wieder neu wird. Ich kenne einige die nachgerüstet haben und ich finde ein schicker Plattenspieler (dies Modell ist jetzt rein optisch nicht mein Typ) macht doch das Wohnzimmer nochmal eine Ecke stilvoller. 1500,- sind auch nicht wenig, den Daten nach aber scheint es ja wirklich ein hochqualitativer Plattenspieler zu sein. Habt ihr schon mal angefragt solche Modelle testen zu dürfen? Auch via Youtube wäre das Interessant. Ich würde es mir anschauen!

Kommentare sind deaktiviert.