Was ist eine Dashcam?

Dashcam im Auto
Dashcam im Auto

Das Wort Dashcam ist ein Kunstwort aus dem Englischen. Es setzt sich zusammen aus dem Wort dashboard = Armaturenbrett und camera. Eine Dashcam ist eine Autokamera. Diese wird an der Windschutzscheibe des Autos befestigt und speichert Videos – meist in 5 Minuten Clips, die einen aktuellen Mitschnitt der Fahrt sichern. Sie ist fest installiert und wird permanent mit Strom versorgt. Die Dashcam überschreibt automatisch den ältesten Clip wieder. So wird der Kamera kein Detail entgehen.

Eine Dashcam dient als Beweismittel, um bei einem möglichen Unfall, die eigene Unschuld dokumentieren zu können. Fast jeder Autofahrer war schon in brisanten Situationen unterwegs oder hatte sogar einen Unfall. Die Dashcam kann im Zweifelsfall entlasten.

Rechtliche Situation der Dashcams in Deutschland

 Eine Dashcam ist in Deutschland erlaubt, sie darf jedoch nicht dauerhaft aufzeichnen – daher die 5 Minuten Clips und das wiederholte Überschreiben – denn wenn eine Dashcam nur punktuell filmt, ist sie zulässig. Ein Video der Fahrt darf jedoch auf keinen Fall ins Netz gestellt werden, zumindest nicht, wenn Gesichter oder Kennzeichen zu erkennen sind.

Eine Dashcam ist nur dafür geschaffen, bei einem Unfallhergang Klarheit zu gewinnen. Dieser Unfallhergang könnte die Kfz Versicherung, den Unfallgegner oder die Polizei interessieren.

Vor einigen Wochen hat der Bundesgerichtshof beschlossen, dass die Bilder einer Dashcam als Beweismittel geltend gemacht werden können. Selbst wenn mit der Dashcam gegen den Datenschutz verstoßen wurde, dürfen diese Bilder noch vor Gericht verwertet werden.

Der ADAC bemängelt, dass der Gesetzgeber noch nicht klar geregelt hat, welche Aufnahmen konkret gegen den Datenschutz verstoßen. So ist immer noch etwas nebulös, wie lange gefilmt und gespeichert werden darf.

Was ist beim Kauf einer Dashcam zu beachten?

 Wie aus dem obigen Absatz zu erkennen ist, ist die Wahrung des Datenschutzes und die Datensicherheit bei einer Dashcam wichtig. Meist verfügen diese Autokameras über einen integrierten Beschleunigungssensor. Dieser erkennt sofort zusätzliche Beschleunigungs- oder auch Bremsmanöver und ist dementsprechend in der Lage, bei einem Unfall direkt aufzuzeichnen. Nur diese Daten werden gespeichert, alle anderen müssen umgehend wieder gelöscht werden.

Wichtig ist, dass die Dashcam zuverlässig aufzeichnet und dass das Videomaterial separat in einem neuem Ordner schreibgeschützt gespeichert wird. So kann es nicht passieren, dass die Videos versehentlich gelöscht werden.

Weiterhin ist von Bedeutung, dass die Dashcam an der Windschutzscheibe stabil befestigt ist. Dazu muss die Halterung Vibrationen abfangen und fest an der Scheibe sitzen. Dafür eignet sich ein Klebepad deutlich besser als ein Saugnapf.

Mit einem integrierten Monitor ist man gut bedient, da dieser das Anbringen der Kamera um einiges leichter macht. Zudem kann die Kamera auf diese Weise gut kontrolliert werden.

Die Kamera sollte über einen großen Bildwinkel verfügen, denn so mehr kann sie vom Straßenverkehr aufzeichnen. Werte zwischen 90 und 120° sind ideal. Werden die Winkel noch weiter, nehmen Verzerrungen zu. Gerade im Randbereich kann dies zu verformten Linien führen.

Was ist bei den meisten Dashcams gleich?

 Zum Beispiel ist die Videoauflösung bei fast jeder Dashcam in Full-HD- Auflösung, also mit 1920 × 1080 Pixeln. Das ist normalerweise ausreichend, um Kennzeichen und weitere wichtige Informationen zu erkennen.

Bei fast allen Dashcams laden die Aufzeichnungen auf einer MicroSD Karte. Diese ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.

Ein eingebauter Akku oder Kondensator sichert zudem, dass die Aufnahme weiterläuft, wenn die Dashcam zum Beispiel kurzfristig nicht mit dem Zigarettenanzünder oder dem USB – Port verbunden ist oder die Stromversorgung durch einen Unfall unterbrochen wurde.

Was unterscheidet die verschiedenen Dashcams?

 Die Bildfrequenzen sind bei den einzelnen Kameras unterschiedlich. Nimmt eine Kamera zum Beispiel 60 Bilder pro Sekunde auf, können auch bei der schnellen Bewegungen noch Nummernschilder erkannt werden.

Je nach Hersteller besitzt eine Dashcam  weitere Funktionen: wie zum Beispiel ein internes GPS, eine zweite Kamera für das Fahrzeug Heck, WLAN zur Steuerung der Kamera per Smartphone App oder einen zusätzlichen USB – Port am Ladestecker.

Im ergonomischen Bereich verfügen einige Dashcams mittlerweile über Hilfsmittel wie einen Spurhalteassistenten, einen Anfahrtsassistenten, einen Kollisionswarner oder eine Sprachsteuerung. Manche Dashcams besitzen sogar eine Smartphone App.

Man muss selber wissen, ob man diese zusätzlichen Details benötigt, denn eins ist sicher, teurer wird die Kamera damit auf jeden Fall und auch in einer einfacheren Version erfüllt sie ihren Zweck.

Wo kann man eine Dashcam kaufen?

 Eine Dashcam ist wahlweise im entsprechenden Fachgeschäft oder über das Internet erhältlich. Am besten jedoch kauft man eine Dashcam bei Amazon.

Was ist der Vorteil eines Kaufes der Dashcam bei Amazon?

 Bei Amazon gibt es eine große Auswahl verschiedener Dashcams in unterschiedlichen Preisklassen und Ausstattungen. Die einzelnen Kameras verfügen über detaillierte Produktbeschreibungen. Fragen und Antworten sowie Bewertungen anderer Nutzer können hilfreich für die eigene Entscheidungsfindung sein.

Als registrierter Amazon Benutzer ist die Dashcam mit einem einfachen Klick zu bestellen und in einigen Tagen wird sie zugestellt.

Wer es besonders eilig hat, kann auf Amazon Prime zurückgreifen und bereits am nächsten Tag hält er seine Dashcam in der Hand.

Und wenn sie dann doch nicht gefallen sollte – kann man sie einfach umtauschen. Denn bei Amazon hat man ein 14-tägiges Rückgaberecht!

Summa summarum: Einfacher und praktischer geht es nicht, als die Dashcam bei Amazon zu bestellen.

Was kostet eine Dashcam?

 Eine Dashcam muss nicht teuer sein. Bei Amazon gibt es bereits Modelle ab ca. 40 €.

Über Technikblogger 358 Artikel
Wir sind das Redaktionsteam hinter dem TechnikBlog, wir schreiben über fast alles was einen Stecker oder einen Akku hat. Schwerpunkt sind Apps, Fernseher, Computer, Games aber auch Software und Gimmicks. Gerne Schreiben wir auch über dein Produkt, schreibt uns dazu einfach an